Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Celler Kinder können mit Mini-Autos Verkehrsregeln lernen
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Celler Kinder können mit Mini-Autos Verkehrsregeln lernen
17:43 02.06.2016
Auf dem "Jumicar"-Verkehrsübungsplatz in Celle wird Kindern das richtige Verhalten im Straßenverkehr vermittelt. Quelle: LICHTBILD
Celle Stadt

Schon früh träumen Kinder davon, selbst einmal Autofahren zu dürfen wie die Erwachsenen. Damit die Kleinen auch wissen, wie sie sich im Straßenverkehr richtig zu verhalten haben, ob als Fußgänger, Fahrradfahrer oder später als Autofahrer, ist Verkehrserziehung wichtig.

Das finden auch die Brüder Christopher und Dominik Stresing, die nun das international verbreitete „Jumicar“-Unternehmen nach Celle geholt haben und am Samstag von 11 bis 19 Uhr einen speziellen Verkehrsübungsplatz für Kinder mit Ampeln, Verkehrszeichen und Kreiseln eröffnen.

Kinder zwischen 6 und 14 Jahren können auf der „Jumicar“-Anlage in Celle, Sprengerstraße 44i, die Verkehrsregeln mit motorisierten, umweltfreundlichen Mini-Autos, die mit Gaspedal, Bremse und Sicherheitsgurten ausgerüstet sind, spielerisch erfahren.

„Auf dem 500 Meter langen Parcours können Kinder das richtige Verhalten im Straßenverkehr lernen. Geschultes Personal steht bereit, die Funktion der Mini-Autos und die Verkehrsregeln zu erklären, damit die Kinder den Fahrspaß richtig genießen können. Die Idee wird schon in vielen Städten in Europa praktiziert“, sagt Stresing.

Gefahren wird in vier PS starken Mini-Wagen, die maximal 15 Stundenkilometer schnell fahren. Die Kinder müssen sich anschnallen und einen Helm tragen. Die Fachkräfte achten auf die Einhaltung der Verkehrsregeln.

Die beiden Brüder bieten bei „Jumicar Celle“ auch Geburtstagsfeiern und Kinderführerschein-Seminare für Kinder ab acht Jahren in Zusammenarbeit mit der Fahrschule „Drive and Fun“ aus Celle an.

Nun können die Kleinen erst einmal am Samstag die ersten Runden auf dem Verkehrsübungsplatz drehen. Die Anlage ist dann immer montags bis freitags von 15 bis 19 Uhr und samstags und sonntags von 11 bis 19 Uhr geöffnet. Für Schulklassen oder andere Gruppen gibt es auch die Möglichkeit, außerhalb der Öffnungszeiten Termine zu vereinbaren. Eine etwa fünfminütige Fahrt kostet drei Euro. In der Eröffnungswoche vom 4. bis 11. Juni gibt es für jede Fünfer-Karte eine Fahrt gratis dazu.

Von Jessica Poszwa