Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Celler "Kindermusiktage" präsentieren Zauberhaftes
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Celler "Kindermusiktage" präsentieren Zauberhaftes
18:50 26.01.2017
Bei den Kindermusiktagen soll Kindern die Freude an klassischer Musik und am Singen näher gebracht werden. Quelle: Alex Sorokin
Celle Stadt

Die Schüler und Lehrer werden jeweils zwei Schülerkonzerte, die jeweils aus zwei Teilen bestehen, vorbereiten. Dazu wird es ab Mittwoch, 15. März, ab 8.30 Uhr öffentliche Proben in der Alten Exerzierhalle am Neuen Rathaus geben.

Am Donnerstag, 16. März, ab 16.30 Uhr werden die Grundschule Hehlentor, das Immanuel-Kant-Gymnasium mit dem ersten Teil der Schülerkonzerte beginnen. Anschließend werden die Grundschule Eicklingen und das Gymnasium Ernestinum mit einem Stück zu hören sein. Am Freitag, 17. März, gibt es ab 16.30 Uhr von der Gruppe Junge Streicher Celle ein Musikstück zu hören. Danach wird die Katholische Schule zusammen mit dem Kaiserin-Auguste-Viktoria-Gymnasium ein Musikstück mit Musical-Anteilen vortragen. Alle Schülerkonzerte sind kostenlos und finden in der Alten Exerzierhalle statt. Am Samstag, 18. März, wird es ab 10 Uhr für Kita-Kinder und Schüler eine kostenlose Matinee in der Aula der Kreismusikschule geben. Und ab 17 Uhr findet das Meisterkonzert des Vogler Quartetts im Celler Schloss statt. Tickets dafür gibt es ab 15 Euro. Für die Kinder, die an den Kindermusiktagen mitwirken, ist der Eintritt frei.

Der Anfang der musikalischen Veranstaltung liegt im Jahr 2013 als Oberbürgermeister Dirk-Ulrich Mende den Anstoß für die ersten Celler Kindermusiktage gab. Dabei standen Grundschulklassen und Gymnasialkurse miteinander auf der Bühne und führten gemeinsam erarbeitete Musikstücke auf. Unterstützt wurden sie bereits damals vom Vogler Quartett.

Bei den ersten Celler Kindermusiktagen beteiligten sich etwa 100 Schüler. 2017 sollen es doppelt so viele werden. „Knapp 200 Schüler machen diesmal mit. Das finden wir sehr erfreulich“, sagt Karl-Heinz Oberbeck von der Stadt Celle.

Die Schüler kommen dieses Mal nicht nur aus dem Stadtgebiet, sondern mit der Beteiligung des Immanuel-Kant-Gymnasiums und der Grundschule Eicklingen auch aus dem Landkreis. Außerdem werden sich auch die private Musikschule und die Kreismusikschule Celle beteiligen. „Wir freuen uns, dass wir diese breite Gruppe von Schulen ansprechen können“, so Mende. Und Oberbeck ergänzt, dass ohne die breite Aufstellung und die teilnehmenden Schüler und Lehrer die Veranstaltung nicht zustande gekommen wäre.

„Ich hoffe, dass auch die dritten, vierten und fünften Kindermusiktage kommen,“ so Oberbürgermeister Mende. „Denn Musik erweitert den Verstand und gehört einfach zur menschlichen Kultur und Bildung.“