Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Celler Landrat auf Bürgerkanzel: An Regeln muss sich jeder halten
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Celler Landrat auf Bürgerkanzel: An Regeln muss sich jeder halten
07:02 13.06.2016
Von Michael Ende
Celle Stadt

"Mir fällt dazu ein Landratskollege aus dem Süddeutschen ein. Er rief mich an und schilderte mir, dass er als Teil einer Fahrzeugkolonne im Landkreis Celle bei Rot über eine Kreuzung gefahren war und geblitzt worden sei. Er erwartete von mir als seinem Kollegen, dass ich dafür sorgte, dass dies folgenlos blieb", sagt Wiswe: "Ich habe dies rundweg abgelehnt, was ihn sehr empörte." Ihm habe das zu denken gegeben: "Zum einen, weil er wollte, dass ich ihm zuliebe eine klare Regelung, eine gesetzliche Vorgabe nicht anwendete. Zum anderen – und das gab mir noch viel mehr zu denken – zeigte dieses Verlangen, wie der Kollege selbst mit Regeln, mit gesetzlichen Vorgaben umging. Wenn er von mir ganz direkt und offensichtlich ohne schlechtes Gewissen verlangte, zu seinen Gunsten eine Regel nicht einzuhalten, ein Gesetz zu missachten, dann lag es nahe, dass er selbst keine Scheu hätte, ebensolches zu tun. Ein Landrat, der keine Scheu hat, Regeln zu missachten?"

Das dürfe nicht sein, betonte Wiswe: "Wie wollen wir als Verantwortliche einer Verwaltung die Menschen zum Einhalten von sinnvollen Regeln bringen, wenn wir selbst schnell und ohne Rechtfertigung bereit sind, Ausnahmen von den Regeln zu erlauben?" Wiswe zitierte Matthäus Kapitel 7, Vers 12: „Alles nun, was ihr wollt, das euch die Leute tun sollen, das tut ihnen auch! Immer gelingt das nicht. Nicht immer ist man freundlich, nicht immer hört man in der gebotenen Sorgfalt zu, nicht immer ist der Umgangston korrekt – aber Ziel sollte es sein."

Als Landrat müsse er Entscheidungen treffen, aber vor allem auch Entscheidungen begründen, erläutern und sich für Entscheidungen rechtfertigen, sagte Wiswe, der aus einem Kirchenlied zitierte: "Wenn es darin heißt 'Wenn in meinem Amt ich reden soll und muss, so gib den Worten Kraft und Nachdruck ohne Verdruss', finde ich mich in dieser Bitte vollständig wieder."