Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Celler Modellbauer muss Hobby aufgeben
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Celler Modellbauer muss Hobby aufgeben
12:23 01.06.2018
Quelle: David Borghoff
Celle Stadt

Angefangen hat Bohl das Bauen seiner Modelle bereits mit zehn Jahren. Damals waren es noch hauptsächlich Motorbote. Später trat der gelernte Autoschlosser der Flugsportvereinigung Celle (FVC) bei, wo er noch heute Mitglied ist. Seitdem baut er hauptsächlich Flugzeuge. Doch die auch tatsächlich fliegen zu lassen, ist manchmal gar nicht so einfach. "Früher wurden wir überall weggejagt", erinnert Bohl sich. "Die 'Krachmacher' haben sie uns genannt." Denn dank der eingebauten Motoren, sind die Modellflieger alles andere als leise. Aufgegeben hat der 75-Jährige sein Hobby deswegen aber nie. Im Gegenteil: In seiner Zeit als Modellbauer hat er sich nicht nur nach Bestehenden Bauplänen gerichtet, sondern auch Veränderungen vorgenommen und eigene Entwürfe konstruiert.

Doch wie alles im Leben, neigt sich auch Bohls Zeit als Modellbauer einmal dem Ende entgegen. "Irgendwann ist einfach Schluss", bedauert er. Auf Anraten seines Arztes hin, sei es an der Zeit das Hobby aufzugeben. "Es hat mir immer Spaß gemacht, aber irgendwann geht es einfach nicht mehr." Da müsse einfach die Gesundheit vorgehen.

Ganz aus der Modellbauszene austreten möchte Bohl nicht. "Vielleicht werfe ich nochmal einen kleinen Segler, das ist einfach. Aber ansonsten werde ich nur gucken." Außerdem hat er ja auch seine Freunde, mit denen er sich regelmäßig zum Modellbau austauscht, Kaffee trinken oder Tanzen geht. Und auch das Singen gehört zu seinen Freizeitbeschäftigungen. Da ist es vielleicht nicht ganz so traurig, dass er sich von seiner langjährigen Leidenschaft verabschieden muss.

Wer Interesse hat, sich selbst einmal am Modellbau zu versuchen, kann sich unter Telefon (05141) 46104 bei Jürgen Bohl melden. Aktuell versucht der Celler seine sechs Modelle, sowie Zubehör und Werkzeug zu verkaufen.

Von Lea Kraft

Gute Nachrichten für alle Wasserratten und Wochenendausflügler: Der Silbersee im Celler Ortsteil Vorwerk ist ab dem Wochenende wieder zum Baden freigegeben. Voraussetzung ist, dass eine Badeaufsicht vor Ort nach dem Rechten sieht.

Dagny Siebke 01.06.2018

"Technik ist nur etwas für Jungen." Mit diesem Vorurteil räumt beispielsweise Enna vom Immanuel-Kant-Gymnasium in Lachendorf auf: „Man muss selber herausfinden, wie der Roboter sich vorwärts oder rückwärts bewegt.“ Die Schülerin hat es mit ihrem Team bis ins Finale der 10. Celle Mindstorms Challenge (CMC) geschafft.

31.05.2018

Unter dem Motto „Zählen, was zählt“ startet der Nabu sein neues Citizen Science-Projekt „Insektensommer“. Es ist die erste bundesweite Insektenzählung in Deutschland. Auch Naturfans in Celle sind aufgerufen, das Summen, Brummen und Krabbeln in ihrer Umgebung zu beobachten und zu dokumentieren.

Michael Ende 31.05.2018