Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Celler Paul-Klee-Schule startet musikalisch ins neue Jahr
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Celler Paul-Klee-Schule startet musikalisch ins neue Jahr
13:20 23.01.2017
Heiter-beschwingt ins neue Jahr: Das Duo "Kammerphon", Christian Zimmer (links) und Tenor Steffen Henning, entführte mit Schlagern in die Welt der Zwanziger Jahre. Quelle: Anne Friesenborg
Celle Stadt

„It’s showtime“ sang das Duo „Kammerphon“ aus Hannover gleich zum Auftakt und versprach damit nicht zu viel. Tenor Steffen Henning und Christian Zimmer am Klavier entführten mit Schlagern wie „Ich brech‘ die Herzen der stolzesten Fraun“ oder „Ich küsse Ihre Hand Madame“ in die zumindest künstlerisch Goldenen Zwanziger Jahre. Lediglich für die Auszeichnungen von Martina Mähling für ihr Engagement im Bereich der Schulbegleitung und der Autismus-Störungen sowie der Erzieherin und Reittherapeutin Elke Glave verließ Kirchner die Welt der Musik: „Kinder und Tiere, das ist eine innige besondere Beziehung“, hob er das seit 2010 maßgeblich von Glave beförderte schulische Reiten hervor. Die engagierte Therapeutin zeigte sich von der Ehrung ebenso überrascht wie ihre Kollegen Lars Heidemann und Fabian Ahrens.

„Es ist ein Erlebnis, die Band zu hören“, kehrte Kirchner zurück zur Musik und machte der hauseigenen Formation sowie den Musiklehrern Heidemann und Ahrens, die „mit Geduld, Nerven, Freude und innerer Teilnahme“ sich des Bandprojektes angenommen haben, ein großes Kompliment. „Wir freuen uns sehr über diese Wertschätzung, die Arbeit ist ja ansonsten einfach Teil des Schulalltags“, waren sich die Geehrten einig, während der Satz von Lars Heidemann das Motto des Abends noch einmal zur Geltung brachte: „Mit der Musik erreichen wir die gesamte Bandbreite der Schüler, wir können praktisch jeden mitnehmen.“

Von Anke Schlicht