Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Celler Poetry Slam mal anders: Starke Auftritte unter freiem Himmel
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Celler Poetry Slam mal anders: Starke Auftritte unter freiem Himmel
16:49 16.06.2017
Celle Stadt

Es war fast ein Unterschied wie Tag und Nacht: Regulär finden die „Angeprangert!“-Poetry-Slams im fensterlosen Kunst & Bühne statt, doch für den U20-Poetry-Slam hatten die Veranstalter einen der bezauberndsten Plätze Celles ausgewählt: den Steg des Bootsverleihs „AllerLeih“ gegenüber der Dammaschwiese. Wegen des begrenzten Platzes auf dem Bootssteg gab es nur 40 Eintrittskarten, und die waren im Nu vergriffen.

Wegen der Besonderheit dieser Debütanten-Veranstaltung hatte LaFleur klugerweise drei Regeln geändert: Schon wegen der Anzahl der Akteure trat jeder Slammer nur einmal auf – manche von ihnen hätten auch keine zwei Texte vortragen können. Es trat auch nicht „jeder gegen jeden an“, sondern es wurden drei Gruppen gebildet. Das hatte auch den netten Effekt, dass es an diesem Abend drei Sieger gab. Und dann war aus Altersgründen diesmal nicht der traditionellen „Ratzeputz-Pokal“ zu gewinnen, sondern es gab für jeden Gruppensieger eine niedliche „Heidschnucke“ aus Stoff.

Natürlich merkte man den meisten Slammern ein gewisses Lampenfieber an, aber einigen gelang sogar ein freier und ausdrucksstarker Auftritt. Die Themen der Texte waren sehr unterschiedlich.

Das Rennen machten die eher nachdenklichen Texte: Ipek Zeynep gewann in der ersten Gruppe mit einem Manuskript, das sie ihrer Familie gewidmet hatte. In der zweiten Gruppe war es Christoph Mente, der beschrieb, wie bei einem jungen Menschen die „Träume verblassen“, weil die Erwachsenen sie nicht ernstnehmen. Und in der dritten, der „Todesgruppe“ der etwas erfahreneren Slammer, gewann der Oldenburger Mirko Gilster mit der Persiflage „Ein Hoch auf die Inklusion“. Aber der hatte ja auch schon 2015 die U20-Landesmeisterschaft gewonnen. Apropos: Vielleicht wird man manchen Nachwuchs-Slammer im September wiedersehen, wenn in Celle die U20-Landesmeisterschaft ausgetragen wird.

Von Peter Bierschwale