Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Celler Projekte in Pakistan eingeweiht
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Celler Projekte in Pakistan eingeweiht
17:22 24.06.2011
Charsadda Projekte abgeschlossen Quelle: nicht zugewiesen
Celle Stadt

46.000 Euro hatten die CZ-Leser im vergangenen Jahr für eine vom Gastronomen Azher Sahi initiierte Hilfsaktion für die Opfer der Hochwasserkatastrophe in Pakistan gespendet. In dieser Woche nun war es soweit: Projektleiter Klaus Wolf, Attaché der deutschen Botschaft in Islamabad, nahm an der Einweihung der beiden mit diesen Geldern geförderten Projekte teil und enthüllte vor Ort Schautafeln, die an die Hilfe aus Celle erinnern.

In Begleitung einer kleinen Gruppe war Wolf in die „Projektdörfer“ gereist. In Tarlandi hatten die Bewohner unter fachmännischer Anleitung in zwei Monaten ihren Flutschutzdamm fertiggestellt, der nun auf fast 400 Metern Länge das Dorf im Swat-Tal vor einer erneuten Flutwelle schützen soll. „Die Fundamente sind tief in den Boden gebaut und die aus groben Steinen gefertigte Mauer ist mit Drahtgeflecht und einer Betondecke gesichert“, so Wolf.

Nach der feierlichen Enthüllung eines Schildes begaben sich alle an das Ufer des Swat-Flusses, wo ein Festessen zur Feier des Abschlusses der Arbeiten und zum Dank gegeben wurde. Es gab frisch aus dem Fluss gefangenen Fisch, einige Hühnchen, Hammelfleisch, Reis und Fladenbrot.

Anschließend reiste Wolf mit seiner Begleitgruppe weiter nach Shangla, wo vor zwei Monaten mit dem Bau eines Brunnens begonnen worden war. Heute steht dort ein stabiles Pumpenhaus, das aus Beton-

steinen gebaut wurde; ein 100 Fuß tiefer Brunnen mit starker Pumpe fördert frisches und sauberes Wasser, so dass der gesamte Ort in Zukunft mit Trinkwasser versorgt werden kann.

„Mit dem Geld aus Celle konnte sogar eine Wasserverteilung zu jedem der zirka 250 Häuser gebaut werden“, freut sich Klaus Wolf. „Aus der Quelle fließen nun an den Stunden des Tages, an dem der Ort Strom hat, Wasser.“ Da noch etwas von den Spendengeldern übrig ist, werde voraussichtlich noch ein Stromgenerator gekauft, damit die Pumpe auch unabhängig von den stundenlangen Stromabschaltungen arbeiten kann.

Auch in Shangla wurde die Brunneneinweihung mit einem Fest gefeiert, bei der der Dorfmullah im Namen der Bewohner den Menschen in Celle dankte. Gemeinsam wurde das Schild, das auf die Spende aus der Herzogstadt hinweist, enthüllt.

Von Franziska Kiele