Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Celler "Puffermann" feiert 25-jähriges Bestehen
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Celler "Puffermann" feiert 25-jähriges Bestehen
18:11 02.12.2016
Das Rezept, nach dem Raddünz seit 25 Jahren Kartoffelpuffer macht, ist über 100 Jahr alt und stammt noch von seiner Großmutter.  Quelle: Alex Sorokin
Celle Stadt

"Wir machen sie mit Liebe" und nach dem alten Familienrezept seiner Großmutter, sagt der 63-jährige Hambührener, dessen handgemachte Puffer bis über die Grenzen Celles hinaus bekannt sind. "Wir hatten mal ein Gespräch mit dem Oberbürgermeister Dirk-Ulrich Mende, da hat er mir gesagt, dass man unsere Kartoffelpuffer sogar in Skandinavien kenne", freut sich Radünz.

Doch es lief nicht immer so gut. "Die ersten zwei Jahre waren schwierig, da haben wir überlegt, ob wir so weitermachen." Doch Radünz und seine Familie sind am Ball geblieben. Und nach dem schwierigen Start hatte sich die Qualität seiner Puffer rumgesprochen. Etwa ab dem dritten Jahr kamen immer mehr Gäste, um sich von dem traditionellen Gericht zu überzeugen. Dabei ist Radünz nie von seinem ursprünglichen Konzept abgewichen: klassische Kartoffelpuffer mit Apfelmus oder Zucker oder beidem. "Wir haben uns damit das Vertrauen unserer Kunden erarbeitet. Deswegen keine Experimente."

Das Rezept für seine berühmten Kartoffelpuffer ist bereits über 100 Jahre alt und stellt auch eine Erinnerung an seine Großmutter dar. "Ich weiß noch, wie das war, wenn Oma gefragt hat, ob sie mir Puffer machen soll. Das war damals für mich als Kind schon was Besonderes." Deswegen freut es ihn, dass er das Rezept an seine Kinder und Enkel weitergeben kann und dass die Weihnachtsmarktbesucher seine Puffer mögen.

Um die Treue seiner Kunden zu belohnen, hat Radünz sich zum 25-jährigen Jubiläum seines Weihnachtsmarktstandes etwas überlegt. Doch mehr wird noch nicht verraten. "Das Ganze ist eine Überraschung."