Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Celler Radio-Genie Hermann Hoffmann: Neue Doppel-CD vom Sender Zitrone
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Celler Radio-Genie Hermann Hoffmann: Neue Doppel-CD vom Sender Zitrone
17:10 21.03.2018
Von Simon Ziegler
Celle Stadt

Dieser bringt seit einigen Jahren – immer zum Geburtstag des Urvaters der Radiocomedy – eine neue CD aus dem Fundus des Altmeisters heraus. „Wir wollen das Andenken an ihn bewahren und seine Stücke verbreiten“, erläutert Fleischhauer. Die Doppel-CDs werden immer in einer Auflage bis zu 1000 Stück produziert. Im vergangenen Jahr hat der Freundeskreis zudem die Chronik „Radio-Comedy aus der Dachkammer“ aufgelegt.

Hoffmanns Karriere hatte 1955 als Schwarzfunker begonnen. Aus der Dachkammer über der Königin-Bar in der Celler Neustadt betrieb er einen sehr beliebten Sender – und flog auf. Ab 1962 strahlten NDR und WDR das Programm von Sender Zitrone dann aber wöchentlich aus. Es folgte eine große Radio-Laufbahn, Hoffmann blieb bis in die 90er Jahre aktiv.

Auf der neuen Doppel-CD sind Stücke wie „Biographie eines Schwarzsenders“, „Im Kittchen“ oder „Einbruch ins Musikgeschäft“ zu hören. „Etwas Besonderes ist der Beitrag ‚Körperverletzung‘, in dem ein Titel von Sängerin Mireille Mathieu bissig auf die Schippe genommen wird“, sagt Fleischhauer. Beide CDs sind ein Ausflug in eine vergangene Epoche des Radios, als die Menschen noch bereit waren, langen Wortbeiträgen zuzuhören. Hermann Hoffmann hat selbst vorhergesagt, dass es eines Tages keinen Zuhörer-Rundfunk, sondern nur noch Autofahrer-Rundfunk geben werde. Dass der Hörfunkmoderator und Komiker heute immer noch von Interesse ist, zeigte sich im Dezember, als der WDR sich mit ihm ausführlich in der Sendung „Pointen mit Tradition – 50 Jahre Unterhaltung am Wochenende“ beschäftigte.

Unterdessen hat sich der Freundeskreis Hermann Hoffmanns „Sender Zitrone“ kürzlich zum jährlichen Mitgliedertreffen in Ehlershausen getroffen. Heinz Mohrhoff und Claus-Wilfrid Rietzel, enge Freunde der Familie Hoffmann, wurden zu Ehrenmitgliedern ernannt.

Mit dem Projekt „Interkulturelle Uni“ lädt der Sprachmittlerpool vhs Celle, Bahnhofstraße 19, alle Migranten, Geflüchtete und Interessierte zu einer Woche intensiver Auseinandersetzung mit dem Thema Integration ein. Geplant sind Vorträge, Exkursionen, Gesprächsrunden und gemeinsame Mittagessen. Die Teilnahme ist kostenlos. Es können auch nur einzelne Veranstaltungen besucht werden. An allen drei Tagen sind Sprachmittler für Kurdisch, Arabisch und Dari/Farsi vor Ort.

Dagny Siebke 21.03.2018

Den schönen Orten Deutschlands widmet sich der Mitteldeutsche Verlag auch in diesem Jahr und setzt seine Stadtführerreihe mit einem Band zu Celle fort. Ab April ist das Werk im Buchhandel erhältlich.

Dagny Siebke 21.03.2018

Ein Pult mit vielen roten und grünen Knöpfen, einem Mikrophon, Telefon und Bildschirm – das ist der Arbeitsplatz von Günther Goldammer. Das alles ist gut versteckt in einer Nische an der Seite der Hauptbühne des Celler Schlosstheaters. Der 63-Jährige ist Inspizient und damit der Strippenzieher hinter den Kulissen bei jeder Aufführung. Eine Aufgabe, die er sich mit seiner Kollegin Susanne Könemann teilt.

Jürgen Poestges 21.03.2018