Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Celler Rockstars wandeln auf Spuren der Toten Hosen
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Celler Rockstars wandeln auf Spuren der Toten Hosen
20:13 19.07.2017
Den Abschluss des Workshops bildete das einstudierte Lied "Tage wie diese“ von den Toten Hosen, den die Kids vor ihren Eltern performten. Quelle: Oliver Knoblich
Celle Stadt

„An Tagen wie diesen haben wir ewig Zeit“ – so ging es den Sängerinnen auf der kleinen Bühne in den Räumlichkeiten der CRI über die Lippen. Dabei sah die Wahrheit während des Workshops ganz anders aus: In einer kurzen Zeit von drei Einheiten zu je drei Stunden verschafften sich die Teilnehmer einen Überblick über den Song, besprachen die Noten und probten das Zusammenspiel.

„Die optimale Probezeit liegt bei drei Stunden, länger sollte es am Stück nicht sein“, erklärte Tino Schumeier, der den Workshop seit fünf Jahren leitet. Gleich am ersten Tag wurden die Musikbegeisterten auf fünf Betreuer aufgeteilt: „Nachdem wir uns den Song angehört haben, gehen wir in die einzelnen Abteilungen, üben dort und stellen dann eine erste Besetzung zusammen.“, so Schumeier. Unterstützung erhielt er durch Gitarrist Daniel Peschel und Sängerin Lynn Heinrich, während Daniel Friese für das Schlagzeug und Rahel Nölting für das Keyboard zuständig waren.

Die Mitglieder der CRI halfen den Kindern bei ihren ersten Schritten in einer Band, wobei auch erfahrene Musiker unter den Teilnehmern waren: Zum vierten Mal war Silas Biesterfeld am Schlagzeug dabei, um den Takt anzugeben: „Es ist schön, mit anderen Leuten in einer Band zu spielen und dann auch vorzuspielen.“ Ähnlich sah es auch Gitarrist Damien Fössel: „Man hat hier die Gelegenheit zu Jammen und neue Leute kennenzulernen.“

Auch Marie Bloeß und Emma Schecker, die als Sängerinnen am Workshop teilnahmen, können sich vorstellen, später in einer Band zu spielen. Es ist immer etwas Besonderes, auf der Bühne zu stehen“, erklärt Emma. „Besonders die Tipps, die wir kriegen, finde ich gut.“

Von Noah Heinemann