Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Celler SPD: Nein zu Outlet-Erweiterung in Soltau
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Celler SPD: Nein zu Outlet-Erweiterung in Soltau
18:33 07.04.2016
Von Gunther Meinrenken
Quelle: Fremdfotos/eingesandt
Celle Stadt

Nach Angaben des DOS sollen sich bereits die Stadt und der Landkreis Soltau für eine Vergrößerung der künstlichen Einkaufswelt an der A7 ausgesprochen haben. Das ist wenig überraschend. "Momentan sind weitere relevante Institutionen wie zum Beispiel die IHK Lüneburg in Diskussion", heißt es seitens der Geschäftsführung, die von positiven Effekten für die gesamte Heideregion durch das DOS spricht. Das hätten unabhängige Studien belegt.

Die Industrie- und Handelskammer Lüneburg-Wolfsburg wird sich in Kürze konkret zu den Erweiterungsplänen des DOS äußern. "Anfang Juni wird es dazu einen Beschluss unserer Vollversammlung geben", erklärt der stellvertretende Hauptgeschäftsführer Martin Exner. Derzeit sei man in der Phase der Positionsfindung. Klar sei: Die Geschäftsführung des DOS müsse "ein dickes Brett bohren". Die Landesregierung von SPD und Grünen sei gegen eine Erweiterung.

Der SPD-Landtagsabgeordnete Maximilian Schmidt bekräftigt diese Aussage. "Eine Erweiterung des DOS ist im Landesraumordnungsprogramm nicht vorgesehen. Und es gibt keine Bestrebungen, das zu ändern", sagt Schmidt. Die Landesregierung habe die Stärkung der Zentren im Blick. Demnach seien Outlet-Center generell für Oberzentren vorgesehen. Soltau sei eine Ausnahme gewesen, die unter der Vorgängerregierung genehmigt worden ist.

Unterdessen versuchen die Betreiber von Outlet-Einkaufszentren, das deutsche Zentrenkonzept zu kippen, wie Exner weiß. Bei der EU sei dahingehend Beschwerde eingereicht worden. Begründung: Das Zentrenkonzept werde als wettbewerbshindernde Maßnahme angesehen. Und die EU, das ist hinreichend bekannt, legt großen Wert auf einen freien Wettbewerb.