Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Celler Schüler setzen auf Fleisch vom Feinsten
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Celler Schüler setzen auf Fleisch vom Feinsten
02:58 22.02.2018
Christian Marwede und weitere Mitglieder der Schülerfirma haben sich um die Aufzucht von Angusrinder gekümmert. Quelle: Fremdfotos/eingesandt
Celle Stadt

"Die Rinder haben besonders feine, marmorierte Fleischfasern", sagt Lukas Vollmers. Das Fleisch sei aus diesem Grund besonders zart und schmackhaft. "Der Fleischgeschmack wird zudem durch die drei wöchige Reifezeit bis zum Verkauf verbessert", ergänzt der Schüler.

Ende Oktober hat die Schülergruppe die drei weiblichen Tiere erworben. "Doch die Vorbereitungen des Projekts liefen vorher schon", ergänzt Vollmers. Am schwierigsten sei es gewesen die richtigen Tiere zu finden. "Wir hatten genaue Vorstellungen und wollten auch unbedingt reinrassige Angus aus guter Haltung", erläutert der Schüler.

Lernen in der Praxis hieß die Devise des Projektes. Dabei haben die Schüler ein Marketingkonzept erstellt, mussten Kalkulationen machen und einen Werbeflyer erstellen. Die Tiere wurden bis zum Winter auf der Weide des Schülers und Landwirts Malte Lütjens aus Oldendorf gehalten. Als es kalt wurde, zogen die Rinder dann im Winter in einen geräumigen Strohstall auf dem Betrieb um. "Die Angusrinder wurden im Winter mit Heu, Möhren und Mineralien gefüttert", sagt Vollmers. Beim Schlachten haben die Rinder knapp 500 Kilogramm auf die Waage gebracht.

Das Rindfleisch wird küchenfertig in Fleischpaketen á vier Kilogramm mit Teilstücken aus der Keule, dem Rücken und aus der Schulter zu einem Preis von 21 Euro pro Kilogramm angeboten. Die vorbestellten Pakete können am Freitag, 9. März, von 15 bis 18 Uhr im KräuThaer-Laden an der Wittinger Straße 76 abgeholt werden. Die Bestellungen nehmen Lukas Vollmers unter Telefon (0175) 757 4921 und Carsten Kiemann unter Telefon (0151) 56581288 entgegen. Auch kann das Fleischt per E-Mail unter angus-thaer@web.de erworben werden. Weitere Infos zu dem Projekt sind auf der Facebook-Seite „Angus Thaer GbR“ zu finden.

"Als die Wölfe im Winter bis in die Dörfer kamen" – Floskeln wie diese wurden vor Jahrhunderten als Synonym für extrem schlimme Zeiten etwa nach dem Dreißigjährigen Krieg verwendet.

Michael Ende 15:45 Uhr

Nein, ihr Alter sieht man Irmgard Graue nun wirklich nicht an. Toll sieht sie aus, die Seniorin, wie sie da in bordeauxfarbener Seidenbluse und marineblauem Blazer auf ihrem gemütlichen Sofa in der Seniorenresidenz Zitser sitzt. „Ob ich schicke Sachen mag?“, fragt das Geburtstagskind, das heute 105 Jahre alt wird. Sie lacht: „Na, das kann man wohl sagen.“

21.02.2018

Für die Donnerstags-Vorstellungen des Films „Die Verlegerin“ (15.30, 18 und 20.30 Uhr in 2D, ab sechs Jahren) verlost die CZ fünf Karten unter allen, die am Dienstag zwischen 16 und 16.15 Uhr unter Telefon (05141) 990110 anrufen.

20.02.2018