Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Celler Seniorenbeirat gegen Einkaufsgalerie
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Celler Seniorenbeirat gegen Einkaufsgalerie
18:15 29.08.2010
Von Andreas Babel
Die Mitglieder des Seniorenbeirates (vorne rechts Peter Lindemann, vorne links Ruth Schimmelpfeng-Schütte) machen sich Sorge um die Einkaufstadt Celle. Quelle: Andreas Babel
Celle Stadt

Während die restlichen gut 100 Senioren beim Sommerfest in und vor der Begegnungsstätte im Französischen Garten alte Freunde trafen und dies und das bequatschten, äußerten sich Vorsitzender Peter Lindemann, Schatzmeisterin Marie-Luise Weykopf und Patienten- und Tagungsbeauftragte Ruth Schimmelpfeng-Schütte skeptisch zu dem Vorhaben, in Celle eine Einkaufsgalerie zu bauen.

Nach Lindemanns Angaben erwägt der Seniorenbeirat, der die Interessen von 20000 Menschen vertritt, ein „Aktionsbündnis gegen eine Einkaufsgalerie“. Stattdessen solle man die Innenhöfe der Altstadt ausbauen und dort niveauvolle Einkaufsmöglichkeiten auch für ältere Menschen schaffen, meinte Schimmelpfeng-Schütte. Man solle Celles Stärken als malerische Einkaufsstadt erkennen und stärken, so Weykopf.

Aus vielen Gesprächen, die sie geführt hätten, werde immer wieder die Sorge laut, dass eine Einkaufsgalerie den anderen Geschäften in der Innenstadt schaden könne. Die kürzlich vorgestellte Rückfront zum Südwall hin empfindet Weykopf als „grauenvoll“, Lindemann als „unansehnlich“ und Schimmelpfeng-Schütte als „katastrophal“.

Lindemann unterstützt die wieder aufgelebten Pläne, die Hauptwache der Feuerwehr auf das Postgelände an der 77er-Straße zu verlegen und nicht aufs Saarfeld. „Hier spielt die Jugend Celles Fußball und ihr soll der Sportplatz weggenommen werden? Außerdem wird doch schon einem Planer aufgefallen sein, dass der gesamte Bereich auf dem Saarfeld um einen bis zwei Meter mit Boden aufgeschüttet werden muss, um das Niveau auszugleichen“, merkt Lindemann an.