Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Celler Spargelbauern erleben Saison mit Höhen und Tiefen
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Celler Spargelbauern erleben Saison mit Höhen und Tiefen
17:33 22.06.2017
Letzte Chance für Gourmets: Die Spargelsaison endet offiziell am morgigen Johannistag.Die Celler Spargelbauern blicken zufrieden auf die zurückliegenden Erntemonate. Quelle: Holger Hollemann
Celle Stadt

"Das war eine Entwicklung, wie wir sie noch nie erlebt haben – ein außergewöhnliches Jahr", fasst Landwirt Ralf Lienau aus Nienhagen zusammen. Als seine Erntehelfer Ende März den ersten Spargel stachen, fehlte die Nachfrage. "Der Kunde war noch nicht bereit", sagt Lienau. Preiskorrekturen waren die Folge. Im Mai war es hingegen zeitweise winterlich kalt: "Der Spargel wurde knapp." Darauf folgte eine anhaltende Wärmeperiode, sodass die Mitarbeiter mit der Ernte kaum hinterher kamen: "Es gab Spargel im Überfluss." Erst in den vergangenen Wochen haben Angebot und Nachfrage laut Lienau zueinander gefunden.

Trotz der turbulenten Saison ist der Nienhäger mit der Ernte zufrieden. "Diese Saison war guter Durchschnitt", sagt Lienau. Rund 70 Hektar hat sein Team abgeerntet, die letzten Stangen werden noch bis Dienstag gestochen. Bis einschließlich Mittwoch wird das beliebte Gemüse an den Verkaufsständen im ganzen Landkreis angeboten.

"Man kann zufrieden sein", sagt auch Landwirt Henning Santelmann vom gleichnamigen Spargelhof in Nordburg. Auf etwa 50 Hektar haben seine Erntehelfer Spargel gestochen – und waren früher im Einsatz als sonst. "Die Saison hat sehr früh angefangen", sagt Santelmann. Nach zeitweise niedrigen Temperaturen sei der Ertrag gleichmäßig gewesen: "Das spricht für die Qualität des Spargels." An und für sich sei es ein "normales Jahr gewesen". "Die Bedingungen waren ganz gut", zieht der Nordburger Bilanz.

Gestern haben Santelmanns Erntehelfer ein letztes Mal das "weiße Gold" aus den Dämmen geholt, bis einschließlich Samstag wird das beliebte Gemüse verkauft. Santelmann setzt auf seinen Hofladen und auf Verkaufsstände im Landkreis Celle sowie in den angrenzenden Gemeinden.

Warum markiert ausgerechnet der Johannistag das Ende der Spargelsaison? "Das gibt die Natur so vor", erläutert Santelmann. Vom 24. Juni bis zum ersten Frost sind es mindestens 100 Tage. Den Spargelpflanzen werde die Zeit gegeben, sich zu erholen und neue Kraft in Form von Nährstoffen zu tanken. So sind die Spargelpflanzen im kommenden Jahr wieder fit für die Saison.

Von Amelie Thiemann