Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Celler Stadtpark: Kein Geld für Grünen-Antrag
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Celler Stadtpark: Kein Geld für Grünen-Antrag
18:49 04.10.2016
Von Gunther Meinrenken
Die bisher aufgestellten Spiel- und Fitnessgeräte im Stadtpark sind den Grünen zu wenig. Sie wollen die Fläche am Neuen Rathaus weiterentwickeln. Quelle: Oliver Knoblich
Celle Stadt

"Die Ausgestaltung und Weiterentwicklung des Stadtparks ist zwar wünschenswert, aber derzeit nicht finanzierbar", lautet die Antwort in einer Vorlage, die die Stadtentwicklung jetzt formuliert hat. Eine großartige Notwendigkeit für mehr Spielgelegenheiten für große und kleine Celler sieht man im Neuen Rathaus ebenfalls nicht. "Durch die Nähe des Spielplatzes im Französischen Garten, der Spielanlage in der Sankt-Georg-Straße und durch die bereits vorhandenen Spiel- und Aufenthaltsmöglichkeiten im Stadtpark selbst ist an dieser Stelle kein erhöhter Bedarf vorhanden", schreiben die Stadtplaner und empfehlen, den Grünen-Antrag abzulehnen. Außerdem meint die Stadt: "Boule kann auf jedem Gelände gespielt werden."

Grünen-Fraktionschef Bernd Zobel unterstellt der Verwaltung, sie habe den Antrag nicht verstanden. "Die Ablehnung überrascht mich nicht." Im Stadtpark läge eine riesige Rasenfläche, die ungenutzt bleibe. Grünen-Ratsherr Stephan Ohl hält das Argument der Stadt, dass hinter der ehemaligen Seniorenbegegnungsstätte im Französischen Garten ja eine Boule-Anlage geplant werde, für nicht stichhaltig. "Dort sind Nutzungskonflikte programmiert, wenn die Kita Schlösschen um zwei Krippengruppen erweitert wird", ist Ohl sich sicher.

Die Grünen wollen von ihren Plänen nicht lassen. Im November wird der Antrag erst im zuständigen Fachausschuss behandelt. Bis dahin möchte Ohl benachbarte Alten- und Pflegeheime mit ins Boot holen und zu einer eventuellen finanziellen Beteiligung bewegen.

Schützenhilfe bekommen die Grünen übrigens jetzt vom Celler Seniorenbeirat. Nach einer Begehung mit Ohl stellte die Organisation fest: "Nach Aufgabe der Seniorenbegegnungsstätte im Französischen Garten fehlt der älteren Generation ein zentral gelegener Ort für die Pflege wie auch immer gearteter Kontakte. Der Stadtpark ist ein dafür geeigneter Ort. Das Gelände vor dem Neuen Rathaus bietet ein breites Gestaltungsspektrum."