Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Celler WBG baut 8-Millionen-Projekt
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Celler WBG baut 8-Millionen-Projekt
18:19 29.03.2017
Von Michael Ende
Celle Stadt

NEUENHÄUSEN. Um die Mietpreise niedrig zu halten, sei die energetische Modernisierung alter Gebäude besonders wichtig, betont WGB-Geschäftsfüher Matthias Hardinghaus: "Zusätzlich zu Fassadendämmung und Fensteraustausch wird die Heizungsanlage im Bestand stufenweise angepasst." Eine Besonderheit sei der Einbau einer Gas-Absorptionswärmepumpe, die geothermische Tiefenwärme nutze: "Sie sorgt für niedrigere Miet-Nebenkosten für unsere Mieter. Insgesamt wird die Energieeffizienzklasse A/A+ erreicht. Ziel ist es, nach und nach auch die Bestandswohnungen anzuschließen."

Die Außenanlagen sollten gestalterisch aufgewertet werden, unterstreicht Celles ehemaliger Stadtbaurat Hardinghaus: "Der schöne Hofcharakter mit dem alten Baumbestand bleibt trotz Nachverdichtung erhalten, und die Anzahl der Stellplätze wird erhöht."

"Ich bin froh, dass die WBG endlich wieder auf dem Wohnungsbau-Markt mitmischt", sagt WBG-Aufsichtsratsvorsitzender Reinhold Wilhelms (SPD): "Unser Hauptaugenmerk liegt darauf, guten und günstigen Wohnraum anzubieten." Unter diesem Aspekt sei das aktuelle WBG-Projekt auch richtungweisend für die künftige Entwicklung der Allerinsel als modernes Wohnquartier.

Die WBG versteht sich als „gelebte Mietpreisbremse“ der Stadt Celle. Mit rund 2000 Wohnungen, acht Gewerbeeinheiten und etwa 520 Stellplätzen ist sie der größte Anbieter am Celler Markt. „Ich freue mich, dass die WBG als städtische Tochter neuen, kostengünstigen Wohnraum schafft", so Oberbürgermeister Jörg Nigge: "Damit haben wir auf dem Weg, Celle als attraktiven Standort für Familien weiter zu entwickeln, wieder einen wichtigen Schritt getan."