Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Celler besorgt: In Stadt und Landkreis sind viele Katzen verschwunden
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Celler besorgt: In Stadt und Landkreis sind viele Katzen verschwunden
21:37 02.06.2016
Julia Struhler aus Winsen hat überall nach ihrem Kater Smoky gesucht. Erfolglos. Es gibt keine Spur von dem Tier. „Er kam immer gleich angelaufen, wenn man ihn rief“, sagt sie.
Celle Stadt

Julia Struhler vermisst seit etwa drei Wochen ihren fünf Jahre alten, kastrierten Kater Smoky. Über Nacht war die schwarze Katze plötzlich spurlos verschwunden. „Am Freitagabend, 13. Mai, war er noch zum Fressen da. Er ging viel raus, hielt sich aber hauptsächlich auf dem Hof auf und kam jeden Tag nach Hause. Wenn es regnete, kam er sofort rein“, erzählt die Winserin.

Die 28-Jährige hat überall nach Smoky gesucht. Keine Spur von dem Tier. „Er kam immer gleich angelaufen, wenn man ihn rief“, sagt Struhler. Das Mysteriöse ist, dass in der Nachbarschaft der jungen Frau innerhalb von zwei Wochen fünf Katzen verschwunden sein sollen, berichtet sie. „Ich fand es schon auffällig, dass so viele Fälle hier in der Straße auftraten. Nachts hören wir manchmal Schüsse im Wald, das muss natürlich nicht unbedingt damit zusammenhängen. Komisch ist es auf jeden Fall, dass in meiner Nachbarschaft die Kater mit dunklem Fell verschwunden sind“, sagt die 28-Jährige, die neben Kater Smoky noch eine zweite Katze hat, mit ernster Stimme.

Struhler ist nur eine von vielen Katzenhaltern, die in der Facebook-Gruppe „Tiere vermisst - gefunden in Celle & Umgebung“ nach ihren vermissten Katzen suchen. Im gesamten Landkreis Celle beklagen dort viele Katzenbesitzer den Verlust ihrer Tiere. Zum Teil sollen in kurzer Zeit gleich mehrere Fälle vermisster Katzen aufgetreten sein, nicht immer seien es aber Katzen mit dunklem Fell, wie im Fall Struhler.

RTL-"Punkt 12"-Reporter Robert Keckeis recherchiert gemeinsam mit den Tierschutzorganisationen Peta und Tasso an der Geschichte und möchte den Ursachen näher auf den Grund gehen. Um die Öffentlichkeit ein bisschen mehr für das Thema der vermissten Katzen zu sensibilisieren, lädt der Reporter alle Menschen, die ihr Tier vermissen, zu einem Treffen heute, 3. Juni, um 17.30 Uhr am Celler Hafen ein. Die Betroffenen sollen, wenn möglich, ein ausgedrucktes Foto ihrer Katze im DIN A4-Format mitbringen. Keckeis wird mit denen, die vor die Kamera möchten, ein Interview führen.

Tasso betreibt Europas größtes Haustierzentralregister. Auf der Internetseite werden Bilder und Daten der vermissten Tiere veröffentlicht. Durchschnittlich alle zehn Minuten vermittelt Tasso ein entlaufenes Tier an seinen Halter zurück. Registrierung, 24-Stunden-Notrufzentrale, Suchplakate und der Suchservice sind kostenlos.

„Katzen laufen zehn Mal häufiger weg als Hunde. Leider sind in Deutschland aber nur schätzungsweise 20 Prozent aller Katzen mithilfe einer Tätowierung oder eines Transponders, umgangssprachlich Chip genannt, gekennzeichnet und bei einem Haustierregister registriert. Der Transponder alleine genügt nicht. Seine Nummer muss in einem Register mit den Halterdaten des Tieres hinterlegt sein, ansonsten ist er im Verlustfall nutzlos“, erklärt Marie-Christin Gronau von Tasso. Läuft das Tier tatsächlich weg oder verschwindet, sollten die Halter die Tasso Notrufzentrale anrufen. In Celle gibt es eine Chip-Pflicht.

Grundsätzlich kann das Verschwinden von Tieren viele Ursachen haben. Tierschutzvereine in der Umgebung sollten informiert werden. Zum Teil werden Katzen bei ihren Streifzügen draußen versehentlich in Kellern oder Garagen eingesperrt, viele werden auch überfahren. „Schätzungsweise Zehntausende Katzen in Deutschland werden jährlich von Jägern erschossen, viele fallen Katzenhassern oder dem Straßenverkehr zum Opfer“, sagt Gronau.

Tierärztin Dörte Röhl von Peta bestätigt, dass die Ursachen des Verschwindens vielfältig seien. Nicht immer dürfe man gleich davon ausgehen, dass die Katze gefangen worden sei, ausschließen könne man es aber leider auch nicht immer, sagt Röhl.

Treffen für Betroffene mit RTL-Reporter Robert Keckeis am
3. Juni um 17.30 Uhr am Celler Hafen. Notrufzentrale Tasso: Telefon (06190) 93 73 00, www.tasso.net. Facebook-Gruppe „Tiere vermisst - gefunden in Celle & Umgebung“.

Von Jessica Poszwa