Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Celler können Kindern im Kosovo das Weihnachtsfest versüßen
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Celler können Kindern im Kosovo das Weihnachtsfest versüßen
18:26 13.10.2017
Von Christian Link
Werben um Unterstützung für das Projekt„Kinder helfen Kinder“: (von links) Günter Ebel, Thorsten Wallheinke und Irina Hein. Quelle: Oliver Knoblich
Celle Stadt

Die Idee hinter der Pakete-Aktion der Hilfsorganisation Adra Deutschland: In Deutschland gibt es viele Kinder, die so viele Sachen besitzen, dass sie davon gerne etwas abgeben – und zwar an Kinder, denen es nicht so gut geht. Seit 2000 wurden laut Adra schon 581.644 Pakete nach Osteuropa geschickt. Im Landkreis Celle läuft die Aktion seit elf Jahren.

Die leeren Pakete sind in Celle wie immer in der Polizeiinspektion an der Jägerstraße 1 erhältlich. Interessierte müssen sich einfach nur vorne am Empfang melden. "Das bietet sich an, weil wir 24 Stunden geöffnet haben", sagt Polizeisprecher Thorsten Wallheinke.

Die Pappkartons sind kostenlos erhältlich, nur das Porto in Höhe von 5 Euro müssen die Spender selbst bezahlen. "Ansonsten wäre die Hilfsaktion für Adra nicht zu stemmen", erläutert Wallheinke.

Ins Paket darf Spielzeug für Kinder ab drei Jahren, Kuscheltiere, Puppen, Knete, Bastel- und Schulbedarf, Hygieneartikel wie Zahnbürsten oder Haarspangen, Schals, Handschuhe, Mützen, Socken sowie haltbare Süßigkeiten – wie etwa Schokolade, Nüsse, Kekse oder Lebkuchen.

Elektronische Geräte, sonstige Kleidung, Schuhe, Kriegsspielzeug, Bücher, Selbstgebackenes oder Lebensmittel in Gläser dürfen nicht ins Paket.

Wer sein Paket gepackt hat, kann es mittwochs und sonntags in der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten an der Guizettistraße 5 abgeben. Die Aktion endet am 19. November. In diesem Jahr gehen die Pakete aus Celle und dem übrigen Niedersachsen in den Kosovo. Weitere Infos gibt es im Internet unter www.kinder-helfen-kindern.org.