Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Celler schnuppern Pariser Konzertluft
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Celler schnuppern Pariser Konzertluft
18:25 03.07.2017
Von Christian Link
Celle Stadt

Bei mehreren Auftritten in der französischen Partnerstadt Meudon eroberten die Musiker aus der Residenzstadt die Herzen ihrer Gastgeber.

"Es war ein Rausch der Emotionen und auch in dieser Intensität nicht zu erwarten", sagt Ingo Bloeß, der Strippenzieher des "Rocktail"-Projekts. Angesichts des schmalen Budgets hätten sowohl die französischen als auch die deutschen Beteiligten dieser Konzertreise geringe Erwartungen gehabt. "Aber wahrscheinlich waren es gerade diese unbedarfte Herangehensweise und die höchst unkomplizierte Art der Musiker, die den Funken vom ersten Augenblick an überspringen ließen", so Bloeß.

Schon nach dem ersten Auftritt in der Partnerstadt Meudon gerieten die Gastgeber ins Schwärmen: "Rocktail hat uns einen unvergesslichen Abend beschert. Der Cocktail war perfekt: der musikalische Cocktail aus Rock, Pop, Country und den anderen Eindrücken des Cocktails des Sommers und der Emotionen."

Bei ihrem Auftritt im Kulturzentrum von Meudon-la-Forêt sei die Celler Formation mit stehenden Ovationen gefeiert worden. Als "Rocktail"-Sängerin Binia Graf das Lied "One Last Time" von Ariana Grande anstimmte, waren viele Franzosen zu Tränen gerührt, so Bloeß. Der Song sei extra als Wunsch aus Meudon ins Programm aufgenommen worden, um der Opfer des Terroranschlags von Manchester bei einem Ariana-Grande-Konzert im Mai zu gedenken. Demnächst kann das gefühlvolle Konzert der Celler auch in deren Heimatstadt erlebt werden: Der Auftritt im Kulturzentrum wurde von sechs Kameras aufgezeichnet.

Als einen weiteren Höhepunkt ihrer Reise empfanden die Celler einen Auftritt im Café de la Paix (Café des Friedens) in Meudon. "In pittoresker Paris-Atmosphäre fühlten sich sowohl Zuschauer als auch Musiker in ein impressionistisches Kunstwerk versetzt, inklusive dem beinahe kitschigen Blick an bezaubernden Cafés vorbei auf den Eiffelturm", berichtet Bloeß. Fünfeinhalb Stunden dauerte der Auftritt. Für die Sängerinnen gab es dabei ganz spontan Rosen aus dem Publikum. Bloeß: "Da stimmte einfach alles."

Selbst im Rathaus der Partnerstadt wurden die Celler zu einer musikalischen Kostprobe aufgefordert. Die französischen Verwaltungsangestellten quittierten den Kurzauftritt mit lautstarkem Jubel. Als krönenden Abschluss ihrer Reise verbrachten die Musiker ein paar Stunden am Palais du Trocadéro vor dem Eiffelturm. "Alle Beteiligten waren sich einig, einen schöneren Platz auf der Welt konnte es nicht geben und die Menschen aus Meudon hatten die Herzen der Celler erobert", lautet das Fazit von "Rocktail"-Bandleader Bloeß.