Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Cellerin sorgt mit Wette für satte Tiere
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Cellerin sorgt mit Wette für satte Tiere
18:41 26.01.2017
Natalia Nowaczewska (rechts) freut sich, Tierheimleiterin Heidemarie Welle nach der gewonnenen Facebook-Wette das Tierfutter überreichen zu können.  Quelle: Michael Ottinger
Celle Stadt

Pedigree Deutschland akzeptierte die Bedingungen und nach bereits drei Stunden waren genügend Likes und Kommentare zusammengekommen. „Ich hätte nie gedacht, dass wir das so schnell schaffen“, sagt Nowaczewska.

Auch die Cellesche Zeitung hatte bei dem Vorhaben geholfen und den Spendenaufruf geteilt. Bis heute gab es mehr als 4700 Likes und über 1300 Kommentare für den Facebook-Beitrag. „Ich habe gedacht, ich probiere es einfach mal“, sagt die 18-jährige Tierfreundin aus Wietze. Sie selbst habe einen Hund und einen Vogel als Haustier. „Und bei meiner Oma noch viele mehr.“ Die Oma stammt aus Polen, wo auch Nowaczewska geboren wurde und einen Teil ihrer Kindheit verbrachte. Seit sie geboren wurde, hatte sie Haustiere um sich, woher auch ihr großes Herz für Tiere stamme. „Ein Leben ohne Tiere kann ich mir nicht vorstellen.“

Dass es mit der Wette geklappt hat, freut nicht nur die junge Tierfreundin, sondern auch die Leiterin des Waldtierheims, Heidemarie Welle. „Ich finde so eine Initiative toll. Ohne solche Leute wären wir aufgeschmissen.“ Welle selbst sei die Wette ebenfalls bei Facebook aufgefallen und sie habe sie unterstützt: „Dabei habe ich gar nicht gesehen, dass wir gemeint waren“. Umso mehr freute es sie, als sie erfuhr, dass die Spende an das Waldtierheim gehen solle. Trotzdem betont Welle: „Es hätten auch andere Tierheime verdient.“

Damit diese nicht zu kurz kommen und um auch in Zukunft den Tieren zu helfen, will Nowaczeska sich weiter engagieren. „Ich habe bei Facebook die Seite ‚Was Gutes für die Welt‘ erstellt. Da kann man sehen, was mit der Aktion geschafft wurde. Und ich hoffe, dass ich auch in Zukunft so etwas machen kann.“