Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Celles Goldene Sonne soll strahlen
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Celles Goldene Sonne soll strahlen
14:39 08.12.2017
Von Michael Ende
Quelle: Peter & Urs Mueller
Celle Stadt

2017 habe sich die Stadt Celle intensiv planerisch mit dem Quartiersblock um die „Goldene Sonne“ auseinandergesetzt. Dazu seien mit 20 Eigentümern aus dem direkten Umfeld der stadteigenen Immobilie intensive Gespräche geführt worden, so die städtische Pressesprecherin Myriam Meißner: „Nach dieser Sondierungsphase wurde ein mögliches, parzellenübergreifendes Nutzungskonzept entwickelt.“ Auf einer Eigentümerversammlung aller Anlieger seien diese Entwurfspläne präsentiert worden: „Das vorgestellte Konzept mit Schwerpunkt modernes Wohnen im Fachwerk wurde anschließend intensiv diskutiert.“ Ein zukunftsträchtiges zeitnah zu realisierendes Konzept hat sich daraus allerdings nicht ergeben.

„Das Thema ist lange liegen geblieben und brennt uns damit ein bisschen auf der Seele“, so Oberbürgermeister Jörg Nigge. „Nun wollen wir neue Wege gehen, um das Objekt einer sinnvollen, zukunftsträchtigen Nutzung zuzuführen.“ Aktuell bereite die Stadt Celle eine „Investorenansprache“ mit einem Konzept vor, das nur den städtischen Grundstücksbereich umfasse: „Als Pilotprojekt soll modellhaft für die Altstadt modernes Wohnen realisiert werden, indem von restriktiven Vorgaben Abstand genommen wird. Dafür wird die Stadtverwaltung das Gesamtkonzept planen und im Folgenden an einen entsprechenden Projektträger verkaufen.“ Ziel ist es, mit diesem völlig neuen Weg eines modernen Neubaus im Hinterhof die Altstadt für Investoren und potenzielle Bewohner gleichermaßen als attraktiven Wohn- und Lebensort darzustellen: „Wir hoffen, dass wir im Frühjahr etwas vorlegen können.“