Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Circus Bravo ist zehn Tage lang in Celle zu Gast
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Circus Bravo ist zehn Tage lang in Celle zu Gast
12:11 06.07.2018
Von Christian Link
Zu Gast in Celle (von links): Minion Bob, Luca Sperlich mit Tigerpython Otto, Deborah Lauenburger und Lesly Köllner vom Circus Bravo. Quelle: Christian Link
Celle Stadt

KLEIN HEHLEN. In der Manege wird es heiß her gehen, auf den Rängen sollen die Zuschauer allerdings nicht ins Schwitzen kommen. "Unser Thermozelt ist auch an hitzigen Sommertagen angenehm temperiert", verspricht Direktor Alfonso Lauenburger, der den Zirkus in dritter Generation leitet.

Rund 30 Tiere hat der Circus laut eigenen Angaben in seinem rollenden Zoo nach Celle mitgebracht. Tigerpython Otto schaute sich schon einmal die Innenstadt an, wo die Schlange gleich von zahlreichen Kinderhänden gestreichelt wurde. Wer eine Vorstellung des Circus Bravo besucht, darf sich die fast drei Meter lange Riesenschlange in der Pause sogar um den Hals legen. Dann steht auch Kamel Kairo für einen kurzen Ritt bereit.

"Manege frei!", heißt es erstmals am morgigen Freitag. Die Nachmittagsvorstellung am Sonntag, 15. Juli, ist der letzte Auftritt in Klein Hehlen. Karten gibt es für Kinder ab 10 Euro und für Erwachsene ab 12 Euro. Tickets können unter Telefon (01511) 2418669 auch vorbestellt werden. Im Zelt gibt es Sitzplätze für etwa 150 Personen.

Zum Programm gehören zahlreiche Akrobatiknummern wie Jonglage, Bodenakrobatik und eine temporeiche Hula-Hoop-Show mit den beiden Geschwistern Angela und Deborah. Jolina, die jüngste der drei Lauenburger-Schwestern, zeigt ihr Geschick auch am Ringtrapez unter der Zirkuskuppel.

Außerdem gibt es Tierdressuren mit edlen Pferden, quirligen Ponys, exotischen Kamelen, springgewaltigen Lamas und putzigen Ziegen sowie Robertos lustige Pudel-Revue. Für gute Laune sorgen auch die beiden Clowns Peppo und Banane mit ihren Späßen.

Im November 2014 war der Circus Bravo schon einmal im Landkreis Celle unterwegs, damals gastierte er in Großmoor. Den Zuschauern von damals dürfte sicher noch der spektakuläre Auftritt von Zirkuschef Alfonso im Gedächtnis geblieben sein: Er balancierte eine Leiter, eine Schubkarre sowie fünf Stühle gleichzeitig auf seinem Kinn.

Die Vorstellungen im Circus Bravo beginnen montags bis samstags jeweils um 16 Uhr. Sonntags gibt es jeweils zwei Aufführungen, die um 11 und 14 Uhr starten.

Ein Rohrbruch in einer der wichtigsten Transportleitungen von Celle hält seit Dienstagabend die Stadtwerke auf Trab. "Hierdurch kam es zwischen 20 Uhr und 22 Uhr zu massiven Wasserdruckproblemen im gesamten Stadtgebiet", berichtet Stadtwerke-Chef Thomas Edathy.

Christian Link 04.07.2018

Jeder Weg hat jetzt einen festen Namen. Die Dauercamper haben sechs Lkw-Ladungen Sand verteilt und die Sanitäranlagen ausgekärchert: In den vergangenen Wochen hat sich einiges auf dem Campingplatz am Silbersee getan. „Wir wollen den Platz auf Vordermann bringen und Nägel mit Köpfen machen“, erzählt Frank Kresse. Deswegen haben sich 21 Mitglieder zusammengetan und den Verein „Silbersee Celle“ gegründet.

Dagny Siebke 05.07.2018

Wenn „Lottchen“ so über die Männer herzieht und agiert, dann gibt’s da kaum ein Tabu – dabei treffen ihre Monologe so humorvoll-spitzig ins Schwarze, dass man sich dem lästerlichen Spaß daran kaum entziehen kann. Nicht anders ging es dem Publikum im Celler Sophienstift am Dienstagnachmittag. Die Zuschauer im gutgefüllten Saal hatten Lachtränen in den Augen und so manche Dame im Publikum wollte sich ein bestätigendes Nicken nicht verkneifen.

04.07.2018