Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Collegium Cellense: Semester beendet
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Collegium Cellense: Semester beendet
16:18 16.12.2011
Collegium Cellense, Vortrag "Warum fallen Wolken nicht vom Himmel?", 15.12.2012, CD-Kaserne Quelle: Martina Hancke
Celle Stadt

Zuvor jedoch erzählte Professor Quante den Kindern erstaunliche Fakten über Wolken. Wer hätte gedacht, dass eine Wolke von einem Kubikkilometer Größe rund 500 Tonnen wiegt. Das ist so viel wie 5000 Schafe. Da bekommt der Ausdruck „Schäfchenwolke“ eine völlig neue Bedeutung.

Rund zehn Millionen Mikro-Tröpfchen sind nötig, um einen Regentropfen zu bilden. Aerosole, Dreckteilchen in der Luft, sorgen dafür, dass die Tröpfchen zusammen „pappen“ und zu großen Wolkengebilden werden, wie der Klima-Experte es nannte. Mit Spezialradargeräten und Satelliten erforschen Quante und seine Kollegen am Helmholtz-Zentrum in Geesthacht nahe Hamburg Wolken über der ganzen Welt. Dass Wolken trotz ihres hohen Gewichts nicht herunter fallen, hat einen einfachen Grund: Sackt die Wolke ab, kommt sie in wärmere Luftschichten und die Mikrotröpfchen verdunsten von unten her langsam.

Am Ende wagte der Wetterforscher noch eine Prognose für die Festtage: Weiße Weihnacht wird es wohl nicht geben. Die Schnee-Chancen liegen in unserer Region bei nur zwanzig Prozent.

Im Anschluss an den Vortrag ließ Zauberer Torsten Tücher und Bälle verschwinden, trickste Farben in ein Malbuch und zauberte zwischendurch immer wieder die Zertifikate des Collegium Cellense herbei. Erstsemester-Bescheinigungen, Bachelor-, Master- und sogar Doktortitel für vier besuchte Vorlesungssemester wurden ausgewählten „Studenten“ auf der Bühne verliehen.

Unter den „Doktoren“ waren auch David Lappe (9) und Michel Hoppenstedt (10) von der Grundschule Nadelberg in Westercelle. Die beiden Viertklässler führten ihren Roboter vor, den sie selbst programmiert hatten. Organisator Blaise Pokos und seine Mitarbeiter verteilten am Ende im Foyer die restlichen Uni-Zertifikate.

Von Martina Hancke