Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Dancefloor Massacre: „Metal“ trifft auf „Indie“
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Dancefloor Massacre: „Metal“ trifft auf „Indie“
21:08 15.11.2010
Metal trifft auf Indie Quelle: Sebastian Thoma
Celle Stadt

In zwei abgetrennten Räumen konnten Partygäste Feiern, Tanzen und sich über Aktuelles in ihrer Szene austauschen. „Der größte Teil der Gesichter hier ist bekannt. Einmal Metaler, immer Metaler. In letzter Zeit ist der Altersdurchschnitt aber stark gesunken“, berichtet Celle Rock City-DJ Philipp Bischoff, der sich über jungen Nachwuchs freut. Der 24-Jährige ist seit 2005 mit dabei und hält Metal für mehr als nur eine Musikrichtung. „Etwas, was viele Außenstehende nicht wissen, ist, dass Mitglieder der Metal-Szene sehr tolerant und friedvoll sind. Gewalt und Schlägereien sucht man auf Festivals dieser Art vergebens.“ Diese Ansicht teilt auch Sympathisant Fabian Werner. „Was Metal ist? Feiern, Musik, Festivals, Freunde.“

Auch Jörn Constabel von Grassyworld freut sich über die Verbundenheit. „Neben Musik und Party, sind wir jetzt auch da, um Themen wie Politik und Lifestyle zu behandeln. Das Internet bietet die Möglichkeit, ständig in Kontakt zu bleiben.“

Rund 150 Gäste im Alter von 16 bis 30 Jahren feierten in das Wochenende hinein. Ein voller Erfolg für die angagierten Organisatoren, und so natürlich auch Anlass, das Ganze vielleicht auch in Zukunft fortzusetzen.

Von Sebastian Thoma