Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Das müssen Sie zum Celler Stadtfest wissen
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Das müssen Sie zum Celler Stadtfest wissen
11:03 15.09.2017
Von Jürgen Poestges
Quelle: privat/Archiv/Montage: CZ
Celle Stadt

Seit Dienstag wird in die Hände gespuckt. „Da gilt das Prinzip: Viele Hände, schnelles Ende“, sagt Wolfgang Reichert vom Organisationsteam des Celler Stadtfestes. „Wir sind da nicht festgelegt. Je mehr Leute helfen, desto besser.“ Auch von dem schlechten Wetter lassen sich die vielen Helfer nicht abschrecken. „Es wird alles fertig sein zum Auftakt.“

Nicht ohne Stolz erwähnt er, dass zum ersten Mal etwas investiert werden konnte. Für die Getränkeausgabe vor dem Schloss gibt es neue Zelte. Reichert: „Wir hatten in den beiden vergangenen Jahren alte Jute-Zelte. Und abgesehen davon, dass sie nicht mehr so toll gerochen haben, waren sie auch nicht mehr dicht.“ Heißt: Bei Regen wurden die Leute in der Getränkeausgabe nass. Das passiert jetzt nicht mehr. Außerdem wird vor der Schloss-Bühne ein großes Sonnensegel aufgespannt. „So können zumindest einige der Besucher geschützt stehen“, sagt Reichert. „Wenn es regnet.“ Aber, da sind sich alle sicher, das wird es ja nicht.

Neue „Lena“ gesucht: Für ein Problem brauchen die Stadtfest-Macher noch Hilfe. Lena, die das Kinderparadies betreuen wollte, ist erkrankt. „Wir sind jetzt auch der Suche nach jemandem, der gerne mit Kindern malt oder bastelt“, sagt Reichert. „Es wäre toll, wenn sich kurzfristig eine Lösung ergeben würde.“ Wer Interesse hat, der soll sich einfach bei einem der Helfer melden.

Das Programm:

Bühne vorm Alten Rathaus:

Freitag, ab 18 Uhr

Samstag, ab 11 Uhr

ab 13.30 Uhr

ab 15 Uhr

ab 20 Uhr

Bühne Stechbahn:

Freitag, ab 18 Uhr

Samstag, ab 11 Uhr

ab 13.30 Uhr

ab 17 Uhr

ab 20 Uhr

Bühne auf dem Schlossplatz:

Freitag, ab 18 Uhr

Samstag, ab 11 Uhr

ab 16 Uhr

ab 20 Uhr

Shuttle-Verkehr:

Die Abfahrt des CeBus-Shuttles ist am Schloßplatz am Freitag und Samstag, jeweils um 23.30 Uhr. Der Fahrpreis beträgt 4.50 Euro pro Person.