Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Das müssen Sie zur Celler Streetparade wissen
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Das müssen Sie zur Celler Streetparade wissen
17:26 08.06.2018
Von Karin Dröse
Deutsche und niederländische Bands sorgen am Samstag bei der Streetparade in Celle für Stimmung. Quelle: privat/Archiv
Celle Stadt

Zehn Bands, darunter die in den Vorjahren sehr beliebte „Ganzenfanfare“ aus den Niederlanden, ziehen durch vier Straßen. Außerdem gibt es auf zwei Bühnen Livemusik. „Auch in diesem Jahr verleihen beliebte und bekannte Bands aus dem In- und Ausland der Celler Streetparade wieder einen Hauch von New Orleans“, sagt Marcus Feuerstein Sprecher der Celle Tourismus und Marketing GmbH.

Wenn die Streetparade um 18 Uhr startet und sich die ersten Marchingbands aus den Niederlanden und Deutschland mit ihren Instrumenten auf den Weg machen, herrscht bereits reges Treiben in den Straßen. Jede Band findet schnell eine Menge Fans, die sich den Musikern an die Fersen heften und swingend und groovend durch die Gassen ziehen. Treffen sich zwei Bands, wird es richtig eng und eine kleine Extrashow steigt: Die Bands liefern sich einen musikalischen Wettkampf und sorgen mit witzigen Einlagen für Unterhaltung. Wer mag, kann sich an einer der beiden Bühnen vom Marschieren ausruhen und in der Poststraße den Lokalmatadoren, der Savannah Jazzband, lauschen.

Am Heiligen Kreuz lädt die Dima Mondello Band aus Celle zum Verweilen ein und wartet mit einer musikalischen Vielfalt auf, die von Jazz bis Klassik, von Rock bis Funk reicht. Chef und Star der Band ist der Saxophonist Dima Mondello, der seit inzwischen 30 Jahren auf Bühnen in Europa und Nordamerika unterwegs ist. Der Komponist und Arrangeur arbeitet gerade am ersten eigenen Album und wird auf der Streetparade erstmals eigene Stücke präsentieren.

Klein aber fein ist die Celler Streetparade, bei der für Musik und gute Stimmung gesorgt wird. Und weil flanieren, klatschen und tanzen hungrig und durstig machen, gibt es innerhalb der Straßenzüge verschiedene, gastronomische Leckerbissen und gekühlte Getränke. Bei Bier und Snacks kann man die Bands vorbeiziehen lassen oder ganz entspannt mit Freunden und Bekannten plaudern, die man bei der Streetparade immer wieder trifft.

Die Celler Streetparade wurde 1992 zum ersten Mal veranstaltet und zählt zu den beliebtesten Veranstaltungen der Residenzstadt Celle. Für Besucher ist die Streetparade kostenfrei.

Keine Wolke am Himmel, warme 28 Grad und beste Voraussetzungen für einen lauen Sommerabend im Garten. Nebenan werden die letzten Vorbereitungen für den Tag des Gartens erledigt. Jessica Wiegmann und Kevin Mulholland sind seit Kurzem stolze Besitzer eines Gartens im Kleingartenverein Carslust in Celle.

08.06.2018

Celles Kleingärtner wünschen sich Verlässlichkeit, Rechtssicherheit und einen Kleingartenentwicklungsplan. Dies ist das Ergebnis des alljährlichen Gesprächs zwischen Mitgliedern des Bezirksverbandes der Kleingärtner und Kommunalpolitikern.

Dagny Siebke 08.06.2018

Ein Brief an das Oberlandesgericht Celle (OLG) mit einer unbekannten Substanz hat am Freitagmorgen hohe Wellen geschlagen. Um 9 Uhr rückten der Gefahrgutzug der Freiwilligen Feuerwehr Celle sowie die Polizei aus und evakuierten vorsorglich einen Gebäudetrakt.

Dagny Siebke 08.06.2018