Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Das wünscht sich Celles Jugend für 2014
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Das wünscht sich Celles Jugend für 2014
17:16 14.01.2014
Freunde, Beruf und Familie: Die Wünsche der Celler Jugendlichen für das neue Jahr drehen sich um diese Bereiche. Quelle: Diagentur
Celle Stadt

Am Ende ging es dann schneller als gedacht: Wie im Flug sind die Weihnachtsfeiertage verstrichen, dann stand Silvester vor der Tür. Das Neue Jahr wurde von einigen im Stillen, von anderen mit Pauken und Trompeten sowie einem rauschenden Fest eingeleitet. Nachdem 2014 nun bereits einige Tage alt ist, wird es Zeit sich den bevorstehenden zwölf Monaten zuzuwenden.

Viele Menschen nutzen den Beginn eines neuen Jahres, um erst einmal eine Art Bestandsaufnahme vorzunehmen: Was habe ich bisher erreicht und was für Ziele habe ich für das kommende Jahr? Welche besonderen Ereignisse stehen bevor? Auch die jungen Celler haben sich zu all diesen Dingen ihre Gedanken gemacht und mit der CZ über ihre Wunschvorstellungen für das Jahr 2014 gesprochen.

Dabei stehen besonders schulische und berufliche Ziele im Vordergrund, aber auch die Familie spielt eine große Rolle. So auch bei Jacqueline Werner (24) aus Bergen. Im Jahr 2012 hat sie eine Ausbildung zur Kauffrau für Marketingkommunikation begonnen: „Mein Ziel für das kommende Jahr ist es, meine Ausbildung erfolgreich zu absolvieren. Außerdem möchte ich mich gerne mehr ehrenamtlich engagieren.“ Besonders ausgefallene Wünsche hat sie nicht: „Eigentlich soll alles so bleiben wie es ist. Freunde und Familie sollen gesund bleiben – das ist das wichtigste für mich.“

Auch die eigene Familienplanung der Auszubildenden ist dabei schon in vollem Gange, denn Werner erwartet im kommenden Sommer Nachwuchs: „Das wird wohl das größte und wohl auch aufregendste Ereignis dieses Jahr werden, aber auch schon die Zeit davor empfinde ich als besonders spannend,“ so Werner. Ein weiteres Familienfest stehe mit der Hochzeit ihrer kleinen Schwester bevor.

Melissa Mohring (14) aus Celle hat sich für 2014 vorgenommen, mehr für die Schule zu tun. Ihre Wünsche sind ebenfalls familiär orientiert: „Ich wünsche mir, dass ich mit meinen Freunden und meiner Familie viel Spaß haben werde und dass alle gesund bleiben. Ich hoffe, dass alle viel Spaß haben und das schaffen, was sie sich vornehmen und dass sich alles, was jetzt noch schlecht ist am Ende des Jahres zum Guten wendet.“ Die Freizeit darf natürlich bei all den schulischen Zielen nicht zu kurz kommen. Besonders freue sie sich auf den Familienurlaub, das „Silfestival“ am Ende des Jahres sowie auf die bevorstehende Theaterfreizeit der Theater-AG.

Diese Vorfreude teilt sie mit ihrer Mitschülerin Antonia Katzwedel (15): „Ich hoffe, dass unsere Theateraufführung ein Erfolg wird.“ Weitere Planungen für das die bevorstehenden Monate habe sie noch nicht vorgenommen: „Vom Großteil des Jahres werde ich mich überraschen lassen.“ Außerdem hofft sie auf ein friedliches zwischenmenschliches Miteinander: „Ich wünsche mir, dass der Umgang mit meinem Umfeld harmonischer wird und dass ich nette neue Leute kennen lerne.“ Auch gemeinsame Erlebnisse mit Freunden ständen ganz oben auf ihrer Wunschliste, so Katzwedel.

Fabian Kaul (23) aus Faßberg studiert derzeit Deutsche Philologie und Politikwissenschaft in Göttingen. Von guten Vorsätzen hält er wenig: „Wenn ich unbedingt etwas an mir ändern möchte, dann nehme ich mir das sofort vor und nicht dann, wenn gesellschaftliche Konventionen das erfordern.“ Ein wichtiges Ereignis steht ihm zum Ende des Jahres bevor: „Im Wintersemester steht meine Bachelorarbeit an, von der ich mir wünsche, dass ich sie gut schreibe.“ Ein Teil der freien Zeit ist ebenfalls bereits verplant: „Zunächst einmal freue ich mich auf den Skiurlaub in gut zwei Wochen. Außerdem freue ich mich auf die Fußball- WM im Sommer. Ansonsten warte ich einfach mal ab, was das Jahr bringen wird.“ Des weiteren hoffe er auf witzige Erlebnisse mit Freunden, interessante Begegnungen mit Menschen und „darauf, irgendwohin cooles zu verreisen,“ so Kaul.

„Ich mache mir keine guten Vorsätze, um sie dann am Ende doch nicht einzuhalten,“ meint auch Olivia Katzwedel (20) aus Celle. Ihr Ziel für 2014: Ihre Ausbildung zur Industriekauffrau bestmöglich zu beenden. „Außerdem freue ich mich darauf, im Sommer mit meiner besten Freundin nach London zu fahren,“ so Katzwedel weiter. Ihre Wünsche für 2014: „Schönes Wetter, nette Leute und Weltfrieden.“

Von Stefanie Franke