Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Der Trend geht zum Trockenen: Celler Weinmarkt startet vielversprechend
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Der Trend geht zum Trockenen: Celler Weinmarkt startet vielversprechend
20:58 26.07.2017
Von Christian Link
BildunterschriftBildunterschrift Quelle: Christian Link
Celle Stadt

„In Celle fängt der Weinmarkt an und die Sonne lacht“, kommentierte Weinberg-Chef Udo Schüßler begeistert den Wetterumschwung. Schon gegen 19 Uhr mussten die unzähligen Menschen auf den Bierzeltgarnituren am Großen Platz dicht zusammenrücken, um allen Festbesucher einen Sitzplatz zu ermöglichen.

„Im Gegensatz zum vergangenen Jahr ist es heute schon sehr gut besucht“, freute sich Schüßler. Dem Wetter räumte er aber nur einen moderaten Anteil am erfolgreichen Start ein. „Celle ist einfach einzigartig“, lautete die Liebeserklärung des Weinberg-Pächters an die Residenzstadt. Mit großer Spannung erwartet er die Wahl zum besten Tropfen des Weinmarkts am Donnerstag, bei der auch er jeweils mit einem Rot- und Weißwein an den Start geht. Die Jury aus bekannten Celler Persönlichkeiten, zu der erstmals auch Oberbürgermeister Jörg Nigge gehört, wird ab 18 Uhr ihre Auswahl treffen.

Schüßler hatte zum diesjährigen Weinmarkt-Start auffällig viele Touristen, insbesondere aus Skandinavien, in der Menge ausgemacht. Zu diesen zählten am Mittwoch auch Karoline und Juliane Sörensen sowie Brigitte Jacobsen aus der dänischen Hafenstadt Kolding. „Wir haben im Internet gelesen, dass Celle ein netter Ort für einen Besuch ist“, sagte Jacobsen und bereute die vierstündige Fahrt nicht. „Wir finden Celle sehr schön, es ist ein fantastischer Ort.“

Im Gegensatz zu den Touristen wussten die meisten Besucher aus Celle schon, worauf sie sich beim Weinmarkt einlassen. „Wir sind jedes Jahr hier – vom ersten bis zum letzten Tag, weil der Weinmarkt für Celle eine ganz besondere Veranstaltung ist“, sagte Renate Bluhm. Zum Auftakt entschied sich die Cellerin für einen 2016er Spätburgunder Rosé beim Winzer ihres Vertrauens, Eugen Leonhardt. „Früher haben wir die Weine bei Aldi und Rossmann gekauft. Dann haben wir ihn hier kennengelernt und erst gemerkt, wie richtiger Wein schmeckt“, berichtet Bluhm. Seitdem kauft sie ihre Weinflaschen direkt beim Experten. „Ich habe schon den neuen Bestellzettel.“

Die Leonhardt-Weinbude und viele andere sind noch bis einschließlich Sonntag auf dem Großen Plan zu finden. Am Donnerstag ist der Weinmarkt von 15 bis 23 Uhr geöffnet. Livemusik gibt es von 17 bis 22 Uhr mit der Magic Boogie Show.