Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Detlef Streeck mit Ehrennadel in Bronze geehrt
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Detlef Streeck mit Ehrennadel in Bronze geehrt
15:04 26.11.2014
Celle Stadt

Hambühren. Kürzlich fand die Dienstversammlung der Ausbilder für technische Lehrgänge und der Wettbewerbsrichter im Landkreis Celle auf Einladung des Kreisbrandmeisters Dirk Heindorff in der Feuerwehrtechnischen Zentrale in Hambühren statt.

Die Ausbilder, unter der Führung des Kreisausbildungsleiters Horst Sebastian, blickten auf das Ausbildungsjahr 2014 zurück, legten die Lehrgangstermine für 2015 fest und besprachen die Neuerungen in der Ausbildung der Feuerwehrleute.

Einen Jahresrückblick legte auch der Kreiswettbewerbsleiter Dietmar Kempf vor seinen Wettbewerbsrichtern ab. Weiter wurde über die Durchführungsbestimmungen der Leistungswettbewerbe der Feuerwehren diskutiert und die Termine und Veranstaltungen für das kommende Jahr abgestimmt.

Kreisbrandmeister Heindorff begrüßte neben den zahlreich erschienen Ausbildern und Wettbewerbsrichter auch seine beiden Stellvertreter Volker Prüsse und Willi Lucan, die stellvertretende Ordnungsamtsleiterin des Landkreises Celle, Corinna Wiese, sowie den Feuerwehrschutzsachbearbeiter Patrick Niewa.

Während dieser Dienstbesprechung wurden die beiden Maschinstenausbilder Wolfgang Kott und Jörg Hillbring, sowie der Wettbewerbsrichter Detlef Streeck verabschiedet. Ihnen wurde viel Dank und Anerkennung ausgesprochen. Weiter konnte der Kreisfeuerwehrverbandsvorsitzende Volker Prüsse noch eine Ehrung aussprechen. Detlef Streeck wurde mit der Ehrennadel in Bronze des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen für seine unter anderem 30-jährige Tätigkeit als Wettbewerbsrichter geehrt. Befördert an diesem Abend wurden durch den Kreisbrandmeister Heindorff die Maschinstenausbilder Niklas Wilke zum Oberlöschmeister und Sven-Redelf Jacobi zum Hauptlöschmeister.

Corinna Wiese bedankte sich für die Einladung und sprach im Namen des Landrates Klaus Wieswe ihren Dank für die geleistete Arbeit aus. Sie konnte weiterhin alle Anwesenden im Namen des Landkreises Celle zu einem gemeinsamen Abendessen einladen.

Von Olaf Rebmann