Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Deutsche Bank in Celle: Nachfrage nach Fonds und Aktien steigt
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Deutsche Bank in Celle: Nachfrage nach Fonds und Aktien steigt
19:13 25.02.2015
Von Gunther Meinrenken
Marco Herbst, Filialdirektor der Deutschen Bank in Celle, und die Leiterin der Privatkundenabteilung, Regina Phenix, blicken zufrieden auf das zurückliegende Geschäftsjahr zurück. Quelle: Alex Sorokin
Celle Stadt

Besonders auffällig sei im zurückliegenden Jahr gewesen, dass angesichts von Null-Zinsen für risikoarme Anlagen mehr und mehr Kunden an die Kapitalmärkte zurückgekehrt seien. Bei den Wertpapieren hätte die Deutsche Bank im dritten und vierten Quartal den höchsten Volumenzuwachs in der Geschichte ihres Privatkundengeschäfts verzeichnet, teilte Regina Phenix, Leiterin der Privatkundenabteilung, mit.

Filialdirektor Herbst verwies zugleich auf das sich erfolgreich entwickelnde Mittelstandsgeschäft. Die Neuaufstellung Ende 2013 zeige erste sichtbare Erfolge. "So haben wir 2014 im breiten Mittelstand, um den sich viele Institute intensiv bemühen, unter dem Strich rund 10.000 neue Geschäfts- und Firmenkunden hinzugewonnen", meinte Herbst. Die Kreditvergabe in diesem Bereich sei bei der Deutschen Bank in Celle um 10 Prozent gestiegen. Insgesamt lag das Geschäftsvolumen Ende vergangenen Jahres bei 377 Millionen Euro, 19 Millionen Euro mehr als ein Jahr zuvor.

Herbst verwies auf die wachsende Bedeutung der Digitalisierung im Bankensektor. "Wir treiben die Digitalisierung des Bankgeschäfts weiter voran, weil es dem Lebensstil und Alltag unserer Kunden entspricht. Die Bank, unsere Berater und unsere Kunden spüren hier einen ungeheuer positiven Schub", so der Direktor der Celler Filiale, der betonte, dass sich die Mitarbeiter der Bank auch für soziale Projekte vor Ort engagierten. So hätten die Angestellten etwa 1000 Euro erlaufen, die dem Onkologischen Forum gespendet worden seien. Auch für die Celler Tafel hätten sich die Mitarbeiter eingesetzt.