Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Diehl legt vierten Celle-Band vor: „Um vier am Alten Kanal“
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Diehl legt vierten Celle-Band vor: „Um vier am Alten Kanal“
17:50 25.08.2010
Von Andreas Babel
Rolf-Dieter Diehl blättert in seinem neuen Buch. Quelle: Rolf-Dieter Diehl
Celle Stadt

Seit Freitag ist der Band „Um vier am Alten Kanal“ in den Celler Buchhandlungen und im Service-Center der CZ, Bahnhofstraße 1, zu haben. Damit findet eine Reihe seinen Höhepunkt, die ihresgleichen sucht. Der erste Band ist bereits in der vierten Auflage erschienen. Und auch die ist schon vergriffen. Das zeigt den Erfolg dieser schmalen Büchlein.

Doch worin liegt er begründet? Diehl will nicht belehren, er will nicht die Welt verbessern, sondern er will Geschichten erzählen - Geschichten, die sich die Menschen auf der Straße oder an langen Winterabenden am Kamin erzählen, für die Nachwelt festhalten. Dabei ist es ihm offenbar gegeben, ganz genau hinzuhören, seinen Gesprächspartnern Hei-teres, aber auch Ernsthaftes zu entlocken. Diehl hört aber nicht nur gut zu, er beobachtet auch genau. Das beschränkt sich nicht auf die Menschen der Stadt, sondern umfasst auch das große Reich der Natur, deren Facetten er mit blumigen Worten beschreibt. Das ist zum Beispiel die blühende Heide: „Es ist ein Duft, der zu berauschen vermag, ein unwiderstehlicher Duft, der einen förmlich hineinzieht in das schäumende,ausMilliarden winziger Blütenrispen gewobene Meer der im Wind wogenden Heide.“

Und in dieser Atmosphäre wirft der letzte Celler Allerfischer seine Netze aus: „Silberreiher verharren in stoischer Ruhe, und aus dem dichten Schilfgürtel erschallt vielstimmig das Konzert der gefiederten Sänger.“

Diehl wünscht sich, dass auch die folgenden Generationen in 50 oder 60 Jahren „noch das liebenswerte, märchenhaft schöne Celle von heute vorfinden und erleben dürfen und nicht in einer von Einkaufszentren und Filialisten geprägten Einheitsstadt leben müssen“. In seinen Gesprächen, die ihn in alle Winkel des Landkreises Celle geführt haben, habe er diese Sorge oft herausgehört, sagte der Autor.

Die Titelgeschichte handelt übrigens nicht von ihm selbst, obwohl es hier ein Rolf ist, der um vier am Alten Kanal seinen Eltern die „Perle im Ozean seines Lebens“ vorstellt. Diehl ist nämlich nicht hier aufgewachsen - wer seine Bücher liest, kann das fast nicht glauben.

Das Buch: „Um vier am Alten Kanal“ von Rolf-Dieter Diehl, Wartberg Verlag, 79 Seiten, 11 Euro, ISBN 3-8313-2117-9