Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt „Diese Menschen brauchen dringend unsere Hilfe“
Celle Aus der Stadt Celle Stadt „Diese Menschen brauchen dringend unsere Hilfe“
19:48 20.08.2010
Oberbürgermeister Dirk-Ulrich Mende, Azher Sahi und Ralf Leineweber. Quelle: Peter Müller
Celle Stadt

Azher Sahi hat aufgehört, sich die Bilder der Flutkatastrophe anzusehen. Sie verursachen bei ihm eine Gänsehaut. „Diese Menschen brauchen dringend unsere Hilfe“, sagt der Inhaber des Restaurants Taj Mahal Tandoori am Kleinen Plan. Deshalb will der 35-Jährige jetzt vor Ort helfen. „Aber allein geht das nicht“, weiß Sahi. Deshalb habe er sich entschlossen, in einer Gemeinschaftsaktion mit der Stadt sowie der Celleschen Zeitung Spendengelder zu sammeln und möglichst direkt vor Ort zu übergeben.

Die CZ stellt für diesen Zweck das Spendenkonto ihrer Weihnachtsaktion „Mitmenschen in Not“ zur Verfügung, die Stadt Celle wird bei Beträgen von mehr als 200 Euro Spendenquittungen ausstellen – in allen anderen Fällen akzeptiert das Finanzamt den Überweisungsbeleg.

„Jeder Cent ist willkommen“, sagt Sahi. Über 1000 Euro hat er bereits zusammengetragen. Das erste Geld wird Sahi am Sonntag überweisen. „Damit möglichst schnell geholfen werden kann.“ Denn die Menschen in Pakistan leiden bereist seit drei Wochen an den Folgen der Flut.

Sobald 10000 Euro zusammengekommen sind, will der gebürtige Pakistaner einen Flug nach Islamabad nehmen. „Von dort aus reise ich in die Berge“, sagt er. Sein Ziel ist das Gebiet zwischen Mirpur und Bagh, östlich der pakistanischen Hauptstadt. „Dort wurde alles von den Wassermassen mitgerissen.“

Sahi will die Spenden dorthin bringen, wo sie wirklich gebraucht werden – vorbei an einer korrupten Regierung. Eine Idee, die auch Celles Oberbürgermeister Dirk-Ulrich Mende überzeugt. „Ich rechne dieser Hilfe eine hohe Bedeutung zu, um im Land selbst eine Stabilität zu erhalten und die radikalen Islamisten und Taliban keinen Profit aus der Naturkatastrophe ziehen zu lassen.“

„Von dem Geld kaufe ich vor Ort Lebensmittel und Baumaterial“, versichert Sahi. Dabei dürfte die Reise anstrengend werden. „Zuvor muss ich möglicherweise viele Strecken auch zu Fuß bewältigen.“ Das aber sei ihm die Hilfe wert. Nur wenn weniger als 10000 Euro zusammenkommen sollten, will er den Spendenbetrag lieber um seine persönlichen Reisekosten aufstocken und das Geld entweder über die Organisation „Ärzte ohne Grenzen“ oder per Überweisung über einen persönlichen Bekannten direkt in das Katastrophengebiet geben.

- Mitfahrer gesucht: Für den rund dreitägigen Pakistan-Aufenthalt besteht für einen Celler Bürger die Möglichkeit, Azher Sahi auf eigene Kosten zu begleiten und dabei auch die Übergabe der Spenden zu beobachten. Der Flug kostet rund 600 Euro. Weitere Informationen erteilt Azher Sahi unter Telefon (0178) 4754794.

- So können Sie helfen: Das CZ-Spendenkonto mit der Kontonummer 9910 bei der Sparkasse Celle (Bankleitzahl 25750001) läuft unter dem Stichwort „Mitmenschen in Not/Pakistan“.

- Aktion im Taj Mahal: Heute Abend gibt es im Rahmen der Spendenaktion im Taj Mahal am Kleinen Plan ab 22 Uhr Getränke zu kleinen Preisen.

Flutopfer in Pakistan

"Bitte helfen"

Kommentar von Ralf Leineweber

Rund 20 Millionen Menschen sind in Pakistan von der Flut betroffen und benötigen neben Soforthilfe dringend Unterstützung für den Wiederaufbau. Diese Katastrophe unvorstellbaren Ausmaßes schreit förmlich danach, zu helfen. Warum die Spenden dennoch bislang nur sehr verhalten fließen, weiß auch Azher Sahi nur zu genau. Aber der in Celle lebende Pakistani weiß auch, dass die meisten derjenigen, die der Hilfe bedürfen, an dieser Situation schuldlos sind. Deshalb lohnt es sich, seine Initiative zu unterstützen. Im Sinne aller, die so dringend auf jede Hilfe angewiesen sind.

Von Birte March