Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Ehrenamtspreis für Stadtarchivarin Maehnert
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Ehrenamtspreis für Stadtarchivarin Maehnert
14:42 08.06.2012
Von Oliver Gatz
Preistr‰gerin Sabine Maehnert (Mitte) mit Anne Riege (links) und Annette von Pogrell. Quelle: Peter M¸ller
Celle Stadt

Mit dem Preisgeld unterstützt Maehnert den Schüleraustausch mit Celles israelischer Partnerstadt Mazkeret Batya. „Die Begegnung der Jugendlichen ist der richtige Weg, um immer noch vorhandene Vorurteile abzubauen und Freundschaften zu schließen", sagte sie. Anlässlich der Preisverleihung verlas Oberbürgermeister Dirk-Ulrich Mende (SPD) einen Brief aus Mazkeret Batya. Darin brachten Verantwortliche ihre Wertschätzung und Bewunderung für das Wirken Maehnerts zum Ausdruck.

„Einen derartigen Preis bekommt man nur, wenn man weit über das, was der Beruf verlangt, Ideen verfolgt, Neues anpackt, sich engagiert und mit Herzblut ein Stück weit für seine Ideen aufopfert. Das gilt in weitem Maße für Sabine Maehnert", sagte Anne Riege, Gründungsmitglied der Christlich-Jüdischen Gesellschaft, in ihrer Laudatio. Sie ging auf Maehnerts akribische Archivarbeit und ihr Engagement zur öffentlichen Aufwertung der Celler Synagoge ein. „Ihr umfangreiches Wissen über das Judentum, die Geschichte der Juden, die Verfolgung der Juden und der Aufbau des Staates Israel – das alles kommt in ihrer Arbeit in der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit zur Entfaltung und zum Erfolg." Maehnerts Arbeit sei auch eine starke Hilfe in der Auseinandersetzung mit dem Rechtsradikalismus. Somit setze man mit dem Preis auch ein Zeichen für eine friedliche und demokratische Gesellschaft.

In ihrer Begrüßung hob die SPD-Politikerin Annette von Pogrell ebenfalls die wichtige Arbeit der Gesellschaft hervor. Dort trete man für Toleranz, Mitmenschlichkeit und gegenseitige Achtung ein und setze ein Zeichen gegen Antisemitismus und Gewalt. Das sei auch heute noch unverzichtbar. Denn seit einigen Jahren steige die Zahl der Neonazis wieder. „In Niedersachsen sind dem Verfassungsschutz zur Zeit mehr als 400 Personen mit rechtsradikalem Hintergrund bekannt, viele davon treten auch bei uns im Raum Celle immer wieder in Erscheinung", sagte von Pogrell.