Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Ein Hoch auf die Celler Nachbarschaft
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Ein Hoch auf die Celler Nachbarschaft
22:49 25.05.2018
Das Miteinander stärken: Claudia Wagner, ElkeNeugebauer, Kellu-Leiterin Heidi Bente undKatharina Laaß (von links) trafen sich im Mit-Mach-Café. Quelle: Martina Rolfs
Celle Stadt

Es gab Kaffee und selbst gebackenen Kuchen. Ganz im Sinne des Aktionstages waren die Gäste ermuntert worden, auch selbst etwas für den Kaffeetisch mitzubringen. So hatte die erste Besucherin eine Schale mit frischen Erdbeeren dabei.

Gute und lebendige Nachbarschaft ist für die Gesellschaft wichtig. Das soll dieser Tag würdigen, der so oder ähnlich auch in anderen Ländern stattfindet und als „Europäischer Tag der Nachbarschaft“ unter der Schirmherrschaft des Europäischen Rates steht. Dieser ist die höchste politische Ebene innerhalb der EU und besteht aus den Staats- und Regierungschefs der Mitgliedsstaaten, dem Kommissionspräsidenten und der Außenbeauftragten.

In Deutschland geht dieser Tag auf eine Initiative des sozialen Netzwerkes „Nebenan.de“ zurück, das im Internet alle zum Mitmachen aufgefordert hatte. Als Kellu-Leiterin Heidi Bente einen Brief von der Nebenan-Stiftung erhielt, fragte sie bei den zirka 20 Ehrenamtlichen nach, ob man sich nicht beteiligen wolle. Die Zeit war knapp, aber dank des engagierten Teams wurde die Veranstaltung kurzfristig auf die Beine gestellt.

Auf einer Karte mit den Stadt- und Ortsteilen konnten sich Interessenten für weitere, dann selbst organisierte, Treffen in der Nachbarschaft eintragen. Der Anspruch des Tages geht über das gemeinsame Feiern hinaus. Ziel ist das Miteinander aller gesellschaftlichen Gruppen und das bürgerschaftliche Engagement.

Gestern wurde auch gewürfelt: Zum Aktionstag gibt es ein Brettspiel, das gleich ausprobiert wurde. Es geht um einen gemeinsamen Spaziergang, bei dem über Vorhaben und Projekte in der Nachbarschaft gesprochen wird. Sind alle Nachbarn wieder an ihren Häusern angekommen, ist das Spiel zu Ende.

Von Martina Rolfs

So einen Reklame-Rummel erlebt das Celler Land eigentlich nur vor wichtigen Wahlen. Doch der Landkreis Celle und Vodafone rühren derzeit für eine ganz andere Entscheidung die Werbetrommel: Sie wollen 5238 Kunden für das Projekt „Glasfaser für Celle“ gewinnen. Zur Halbzeit sieht es ganz gut aus. -

Christian Link 25.05.2018

Voll möbliert, mit Fernseher, Küche und eigenem Bad ausgestattet und blitzsauber präsentieren sich die Zimmer des Kalandhofs. Eben jener sozialen Einrichtung, in der einige Silbersee-Anwohner nach der Räumung am vergangenen Freitag untergebracht werden sollten. Stattdessen beschwerten sich einige Vorwerker und sprachen von „unzumutbaren Zuständen“. Die CZ nahm das zum Anlass, noch einmal genauer hinzuschauen. Wer lebt eigentlich in der sozialen Einrichtung?

Audrey-Lynn Struck 25.05.2018

Es gibt so Phänomene, die kann sich niemand erklären. Das Volksliederfestival in der CD-Kaserne ist so eines. Ursprünglich war es als einmaliges Event geplant, doch in diesem Jahr konnte es schon seinen fünften Geburtstag feiern. Volkslieder scheinen wieder modern zu sein oder sie sind vielleicht auch nie aus der Mode gekommen.

03.08.2018