Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Eine Frage der Ehre
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Eine Frage der Ehre
18:58 07.04.2013
Celle Stadt

Tiefer als Christian Wulff kann ein Mensch und Politiker kaum fallen. Fast fünf Jahre, nachdem er mit einem strahlenden Lächeln in Celle den Staffelstab als CDU-Landeschef an David McAllister weitergab, ist ihm das Lachen vergangen. Er hat alles verloren: seine hohen politischen Ämter, seine Familie. Das allein ist, im moralischen Sinne, schon Strafe genug.

Dass es überhaupt soweit kommen konnte, hat der ehemalige Bundespräsident und frühere Ministerpräsident Niedersachsens sich allerdings selbst zuzuschreiben. Zu ungeschickt agierte er, als die Affäre mit seinem Hauskredit begann und dann den bekannten Verlauf nahm.

Jetzt aber geht es –Nerven hin, Nerven her – um eine Frage der Ehre. Um des letzten Restes seiner Ehre willen muss Wulff tun, was sein Freund David Groenewold bereits ankündigte: um einen Freispruch erster Klasse kämpfen. Der angebotene Geld-Deal mit der Staatsanwaltschaft darf nicht das letzte Mittel in diesem Fall sein.

Von Hans-Jürgen Galisch