Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Elrike Hemme glänzt als Jagdreiterin
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Elrike Hemme glänzt als Jagdreiterin
17:33 01.11.2010
Eine Einheit: Quelle: Anne Friesenborg
Celle Stadt

Auch beim Celler Pferdesport-Festival im Französischen Garten war sie dabei – jeweils im Feld der Springreiter. „Sie überwand die Jagdstrecke mit allen Hindernissen leichtfüßig und stilvoll und bot den Zuschauern einen besonderen Augenschmaus“, schildert Johannes von Boyé von den Celler Jagdreiterfreunden, bei denen Elrike aktiv ist.

Als Mitglied der Niedersachsenmeute hatte sie bereits im vorigen Jahr mit ihrem 16-jährien Reitpony-Wallach Amigo am Jugendlehrgang des Meutevereins teilgenommen. Gemeinsam mit ihrer großen Schwester Ilsabe war sie dort auch dieses Jahr wieder dabei.

„Der Reitsport im freien Gelände hinter den Hunden ist ein großartiges Erlebnis. Um so schöner ist es, wenn wir Familienmitglieder auf so wunderbare Art und Weise gemeinsam an diesem Reitsport teilnehmen können“, freut sich Elrikes Vater, Jörgen Hemme.

Elrike saß bereits mit vier Jahren im Sattel und erhielt von Schwester Ilsabe Reitunterricht. Mit der Zeit übernahm Elrike Amigo von ihrer Schwester. Elrike erhält Dressurunterricht von Archibald Wendorf, der neben Elrikes Talent ihren Ehrgeiz und Biss schätzt. Peter Happle aus Fuhrberg unterrichtet sie im Springen. „Elrike hat Herz. Sie ist eines von nur tausend Talenten“, sagt Happle.

In den vergangenen zwei Jahren startete die Zehnjährige auf Turnieren in der E-Klasse und erzielte „ausnahmslos gute Platzierungen“, so Boyé. In diesem Jahr sei Elrike in der Vielseitigkeit beim „HKM-Cup“ dreimal an den Start gegangen und habe neben sechs von neun Teilprüfungen auch die Gesamtwertungen gewonnen. Elrike und Amigo seien ein unzertrennliches Paar und – wie man in der Reitersprache sage – „eine Einheit“ geworden.

Von Charlotte Jäger