Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Endlich wieder Schützenfest in Oppershausen
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Endlich wieder Schützenfest in Oppershausen
15:41 13.05.2015
Celle

Das Warten hat ein Ende: Nach dreijähriger Pause startet heute Abend in Oppershausen das Schützenfest. Nachdem die Offiziere und Schützen die Ehrenpforten durchlaufen haben, findet um 18 Uhr auf dem Hof von Ortskommandant Albert Marwedel ein Gottesdienst statt. Gegen 19 Uhr wird dann eine neue Fahne übergeben, damit wird die älteste Oppershäuser Fahne aus dem Jahr 1797 nach über 200 Jahren in den „Ruhestand“ geschickt. Ein Umtrunk mit musikalischer Begleitung durch die Feuerwehrkapelle Oppershausen und der Zapfenstreich um 21 Uhr schließen sich an.

Bereits vor zweieinhalb Wochen hatte in Oppershausen das traditionelle Bälleholen stattgefunden. Dabei werden alle Neubürger sowie die seit dem Schützenfest 2011 frisch Vermählten von den Ehrendamen gefragt, ob sie am Bällewerfen teilnehmen möchten. Schon in Schützenfestlaune waren gestern Abend auf dem Hof Severloh die Girlanden für die Ehrenpforten und die Könige gebunden worden.

Der Himmelfahrtstag startet um 6 Uhr mit dem Wecken durch den Spielmannszug Bockelskamp. Nach dem Königsfrühstück im Festzelt wird das Schützenfest beim Ortskommandanten offiziell eröffnet. Der alte König wird abgeholt, beim Kinder- und Jugendkönig werden die Scheiben angebracht. Um 15 Uhr startet das Königsschießen, die neuen Majestäten werden gegen 18 Uhr proklamiert, anschließend wird die Scheibe beim neuen König angebracht. Am Abend gibt es Tanz im Festzelt.

Der Freitag steht ganz im Zeichen des großen Festumzugs mit etwa 25 Wagen. Bevor um 10 Uhr nach Offensen-Schwachhausen aufgebrochen wird, hat die Schützengesellschaft den neuen König abgeholt und die Scheibe beim Vizekönig angebracht. Nach der Bewirtung erfolgt um 12 Uhr von Offensen der Abmarsch nach Wienhausen, von dort geht es um 14 Uhr weiter nach Bockelskamp-Flackenhorst. Musikalisch begleitet wird der große Umzug von den Celler Knappen und dem Drum Corps Blue Eagle. Der Rückmarsch nach Oppershausen ist für 16 Uhr geplant. Am Abend stellen sich die Schützengesellschaften der Nachbardörfer im Festzelt ein, gemeinsam wird getanzt.

Am Samstag schwärmen die Gruppen zum Eiersammeln aus, auch Geldspenden werden angenommen. Gestärkt durch das Eieressen um 15 Uhr beginnt dann um 16 Uhr die Gerichtsverhandlung, die begangene „Straftaten“ während des Schützenfestes ahndet und Verantwortliche zur Rechenschaft zieht. Meistens wird den Verurteilten eine Strafe auferlegt, die dem ganzen Dorf zu Gute kommt, zum Beispiel das Kuchenbacken für die Schützenfest-Nachfeier.

Am Sonntag tritt die Schützenfestgesellschaft um 14 Uhr mit den Festwagen zum Umzug durch das Dorf an, für die musikalische Begleitung sorgen die Celler Knappen. Am Abend geht das Fest mit Tanz im Zelt zu Ende.

Von Joachim Gries