Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Engagierte Senioren in Celle gesucht
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Engagierte Senioren in Celle gesucht
14:39 07.07.2017
Von Dagny Siebke
"Aktiv im Alter" ist das Motto des Seniorenbeirats, der seit 35 Jahren besteht. Gerhard Bosse (links) und Wolfgang Ruff zeigen ihre Stoffbeutel zum Stadtjubiläum und zur zweiten Seniorenwoche mit 40 Veranstaltungen. Quelle: Oliver Knoblich
Celle Stadt

Abgelaufene Nahrungsmittel in einem Celler Heim, schlechte Verkehrsbedingungen, das Erfolgsmodell „Seniorenkino“ und hilfreiche Tipps beim Ausfüllen der Vorsorgevollmacht einschließlich Patienten- und Betreuungsverfügung. All dies sind wichtige Themen, die den Seniorenbeirat der Stadt Celle beschäftigen oder beschäftigt haben. „In einer Stadt mit rund 20.000 Menschen der Altersklasse 60+ ist ein Seniorenbeirat ein unverzichtbares Muss“, betont Katja Rautenberg, die die Seniorenarbeit bei der Stadt begleitet.

Das aktuelle siebenköpfige Gremium ist noch bis zum Herbst im Amt. Am 25. Oktober stehen Neuwahlen auf dem Programm. Nach einem Monat ist die Bewerbungsfrist nun abgelaufen. Da nur 48 Bewerbungen eingegangen sind, geht das Verfahren jetzt in die Verlängerung. Noch bis zum Montag, 17. Juli, können sich noch Kurzentschlossene bewerben. Immerhin liegt die bisherige Bewerberzahl noch etwas höher als im Jahr 2012, als nur 40 Personen, die Chance nutzten. Die Extra-Runde ergab 30 weitere Bewerber.

Die Wahl zum Seniorenbeirat läuft anders ab als etwa Kommunal- oder Bundestagswahlen. Die Seniorenbeiratswahl ist eine Delegiertenwahl. Wer den Seniorenbeirat wählen oder sich selbst als Beiratsmitglied wählen lassen möchte, muss sich für die Teilnahme an der Wahlversammlung anmelden. Der Seniorenbeirat wird aus deren Mitte für fünf Jahre gewählt.

„Das Verfahren ist so kompliziert nicht“, sagt Wolfgang Ruff, erster Vorsitzender des noch amtierenden Seniorenbeirates. „Mit der Abgabe der Bewerbungsunterlagen, insbesondere der dazu gehörigen Unterstützerliste, hat jeder Senior mit Erstwohnsitz in Celle das Recht, in der Wahlversammlung am 25. Oktober einen neuen Seniorenbeirat zu wählen. Die sogenannten Delegierten stimmen dafür geheim auf einem Wahlzettel ab. Wer sich für einen Sitz im Vorstand aufstellen lassen möchte, kann dies im Rahmen der Wahlversammlung kundtun und wird auf dem Stimmzettel vermerkt.“ Fragen beantwortet auch der Seniorenbeirat während seiner Sprechstunden jeden Mittwoch von 10 bis 12 Uhr, entweder am Telefon unter (05141) 12 496 oder persönlich im Alten Rathaus, Markt 14-16.

Rautenberg betont: „Wer sich nicht für einen Posten im Seniorenbeirat zur Verfügung stellen möchte, begleitet dessen Arbeit in der neuen Wahlperiode und wird als Delegierter mit interessanten Informationen versorgt. Letztlich entscheidet jeder selbst, wie viel er leisten kann und möchte.“

Wahlberechtigt sind alle Bürger der Stadt Celle, welche am Wahltag das 60. Lebensjahr vollendet haben und die notwendigen Unterlagen zur Teilnahme an der Wahlversammlung eingereicht haben. Diese können im Rathaus abgegeben oder an die Stadt Celle, zu Händen Katja Rautenberg, Am Französischen Garten 3, 29221 Celle, geschickt werden.

Für Rückfragen steht die Ansprechpartnerin unter der Telefonnummer (05141) 125108. Die Unterlagen können auch über die Homepage der Stadt Celle www.celle.de/Seniorenbeiratswahl heruntergeladen werden. Dort gibt es auch Informationen zum Wahlverfahren und zu den Aufgaben des Seniorenbeirats.