Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Erfolgreicher Start für CZ-Tombola: Wochenende spielt 31.000 Euro ein
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Erfolgreicher Start für CZ-Tombola: Wochenende spielt 31.000 Euro ein
09:17 09.12.2013
Von Oliver Gatz
Losverkauf für eine gute Sache (von links): Klaus Wiswe, Peter Malina, Dirk-Ulrich Mende und Renate Malina. Quelle: Alex Sorokin
Celle Stadt

Politische Differenzen blieben an diesem Tag außen vor. „Wir sind heute gemeinsam für einen wohltätigen Zweck unterwegs“, sagte Celles Oberbürgermeister Dirk-Ulrich Mende, als er am Sonnabend mit Landrat Klaus Wiswe sowie Mitarbeitern und Ruheständler der Celleschen Zeitung zum Auftakt der CZ-Weihnachtstombola zugunsten der Aktion „Mitmenschen in Not“ in der Innenstadt Lose verkaufte.

Auch in diesem Jahr war der Ansturm groß. Das Interesse, mit zwei Euro pro Los etwas Gutes zu tun, ist ungebrochen. Am Ende des ersten Tages befanden sich bereits rund 23.000 Euro für Bedürftige in Stadt und Landkreis Celle in der Kasse, am Sonntag kamen weitere 8000 Euro dazu.

Gut gelaunt kamen Mende und Wiswe an der Ecke Zöllnerstraße/Poststraße mit den Bürgern ins Gespräch und warben für die gute Sache. „Es gibt Menschen, die nicht von der Wohlstandsgesellschaft profitieren, die unverschuldet in Not geraten sind und am Rande stehen“, sagte der OB. Die CZ-Weihnachtsaktion biete die Möglichkeit, dass diesen Menschen aus der Region geholfen werde. Wiswe, der es sich trotz einer leichten Erkältung nicht nehmen ließ, sich für die Aktion zu engagieren, hatte den Eindruck, dass die Loskäufer in diesem Jahr großzügiger als sonst sind. „Das macht einfach Spaß“, freute sich der Landrat über die große Resonanz.

Nach den Spitzen von Stadt und Landkreis unterstützten anschließend auch Superintendent Hans-Georg Sundermann und Dechant Andreas Tenerowicz den Losverkauf. Auch sie sind bereits seit Jahren mit Freude und Einsatz im Sinne des guten Zweckes dabei.

Im Alten Rathaus waren die CZ-Mitarbeiter unterwegs damit beschäftigt, den glücklichen Gewinnern die Preise auszuhändigen. Ganz besonders freute sich Marlies Friedrichs. Noch nie hatte die 83-Jährige bei der CZ-Tombola etwas gewonnen. Jetzt ergatterte sie einen Gutschein für einen Restaurantbesuch im Wert von 25 Euro. „Ich hatte das Gefühl, dass heute mein Glückstag ist“, sagte die Cellerin.

Die Chance auf den Autogewinn hat Heinz Jürgen Sochor aus Celle, der jedes Jahr die CZ-Weihnachtsaktion unterstützt. Diesmal kaufte er fünf Lose. Eigentlich bräuchte er kein neues Auto, verriet der 62-Jährige. „Eine Reise wäre schöner.“ Aber den Wagen könnte er ja verkaufen.

Mehr als 6750 Preise warten auf die Tombola-Teilnehmer, darunter als Hauptgewinn ein tornadoroter Seat Mii Style Salsa 1.0. Schnell sein lohnt sich: Die Lose werden verkauft, solange der Vorrat reicht, maximal aber bis zum dritten Adventssonnabend. Noch sind rund 1000 Lose im Topf, die eine Chance auf die Preise der Schlussziehungen bieten. Bei den Schlussziehungen am Sonntag, 15. Dezember, werden ab 16 Uhr auf der Stechbahn am Pranger die neuen Besitzer des Autos sowie zahlreicher weiterer attraktiver Preise ermittelt.

Bereits zum 17. Mal organisiert die CZ die Tombola. Dabei sind schon mehr als eine Million Euro auf das Spendenkonto 9910 bei der Sparkasse Celle geflossen.