Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Erlös des Herbstmarktes geht an Jugendarbeit in Groß Hehlen
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Erlös des Herbstmarktes geht an Jugendarbeit in Groß Hehlen
17:11 27.11.2017
Vorsitzender Bernd Heindorff (von links) übergab an sechs Institutionen einen Scheck für die Jugendarbeit. Darüber freuten sich der SSV Scheuen, die Celler Pferdefreunde, die Kirchengemeinde, die Kita Zwergenhaus, der SSV Groß Hehlen und der Schützenverein Hustedt. Quelle: Petra Senftleben
Celle Stadt

GROSS HEHLEN. Traditionell werden im Rahmen des Grünkohlessens die Erlöse aus dem Herbstmarkt verteilt. Der alljährlich stattfindende Herbstmarkt hat die größte Außenwirkung des Gewerbevereins. Mit einem interessanten Mix aus Privatausstellern, heimischem Gewerbe und dem abwechslungsreichen Bühnenprogramm hat sich der Herbstmarkt zu einer festen Größe im Celler Veranstaltungskalender entwickelt. Die Mitglieder des Gewerbevereins fühlen sich den Ortschaften, in denen ihre Betriebe ansässig sind, verpflichtet. So kommen die Erlöse jedes Jahr der Jugendarbeit in den drei Ortsteilen zugute, die durch die drei Ortsfeuerwehren, die zahlreichen Vereine sowie die kommunalen Einrichtungen und die Kirchengemeinde geleistet wird. Auf der anderen Seite beteiligen sich alle Vereine, die Kirchengemeinde sowie die Kitas und die Schule durch eigene Stände, zahlreiche Kuchenspenden und Bühnenauftritte am Gelingen des Herbstmarktes.

Mit einer Geldspende in Höhe von je 300 Euro wurden in diesem Jahr die Groß Hehlener Kirchengemeinde St. Cyriacus, die Scheuener Kita Zwergenhaus, der Schützenverein Hustedt, die Show-Dance-Gruppe des SSV Scheuen, die Tischtennisabteilung des SSV Groß Hehlen sowie der Verein Celler Pferdefreunde aus Scheuen bedacht.

Überraschungsgast und Landtagsabgeordneter Thomas Adasch berichtete von der gelungenen Regierungsbildung: „Wir werden in Hannover die ersten einhundert Tage feiern, da ist in Berlin noch keine Regierung gebildet.“ Für den Raum Celle erhofft sich Adasch durch die Große Koalition positive Entwicklungen zur Ostumgehung und für das Landgestüt. „Das Landgestüt ist eine wichtige Einrichtung für Celle und benötigt Verlässlichkeit durch das Landwirtschaftsministerium“, macht Adasch deutlich.

Von Petra Senftleben