Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Erschreckende Zahlen
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Erschreckende Zahlen
22:20 13.03.2012
Celle Stadt

Während mehr als 900 Millionen Menschen in den armen Ländern hungern, wirft jeder Bundesbürger jedes Jahr im Durchschnitt 82 Kilogramm Lebensmittel in den Müll. Anders ausgedrückt: Es sind genug Nahrungsmittel auf der Welt vorhanden, um alle Menschen satt zu machen - doch die Lebensmittel sind ungleich (oder genauer: ungerecht) verteilt.

Während das Problem der ungerechten Verteilung - von Spenden einmal abgesehen - nur global zu bekämpfen ist, kann der einzelne Verbraucher schon sehr viel tun, um zumindest die massive Verschwendung zu reduzieren: nur das einkaufen, was auch in absehbarer Zeit verbraucht wird; Lebensmittel richtig lagern; sich mehr am eigenen Geschmackssinn als am aufgedruckten Mindesthaltbarkeitsdatum orientieren. Weitere Tipps soll eine breit angelegte Informationskampagne liefern, die in der kommenden Woche startet.

Doch genau genommen betrifft die massive Vergeudung von Ressourcen nicht nur Lebensmittel: unzählige funktionsfähige Handys, Computer und Fernseher landen im Keller oder im Sondermüll, weil sie nicht mehr dem neuesten technischen Standard entsprechen. Hier ist ein generelles Umdenken der Konsum- und Wegwerfgesellschaft notwendig. Das Recycling von Elektroschrott steckt erst in den Kinderschuhen. Weggeworfene Lebensmittel sind hingegen unwiederbringlich verloren. Michael Regehly

Von Michael Regehly