Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Evensong in Stadtkirche in Celle: Spiegel politischer Kontroversen
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Evensong in Stadtkirche in Celle: Spiegel politischer Kontroversen
18:49 11.10.2015
Die musikalischen Höhepunkte bezog die Stadtkantorei beim „Evensong“ aus Schuberts Es-Dur-Messe. Quelle: Alex Sorokin
Celle Stadt

Die musikalischen Höhepunkte bezog Winkler diesmal aus Schuberts Es-Dur-Messe. Eine Musik, die nicht zuletzt aufgrund der extremen Ausdrucksgegensätze und des dichten, vielfach in dunkle Register gehüllten Klanggewebes auf Anhieb gefangen nimmt: von Todesfurcht und Sündenangst berührt und doch von Zuversicht und der Hoffnung auf die ewige Seligkeit erfüllt. So stand der bedächtige, von nur sporadisch wechselnder Harmonie getragene, fast schon meditativ ruhige Fluss der Musik beim „Kyrie“ in ungemein emotionalem Kontrast zu einem der bewegendsten Momente: dem leidenschaftlichen Aufruhr des „Agnus Dei“ mit seinen von zerrissenen Harmoniefolgen und klagenden Melodiefragmenten bestimmten Choreinsätzen und abgerissenen Rhythmen. Wie ein musikalisches Trostpflaster legte sich dann wiederum das abschließende, Zuversicht verströmende „Dona nobis pacem“ auf das Gemüt. Geradezu ein tonschöpferisches Spiegelbild der aktuellen gesellschaftspolitischen Kontroversen im Umgang mit den Flüchtlingen. Deren Schicksal stand im Mittelpunkt der nicht minder eindringlich vorgetragenen Fürbitten.

Rolf-Dieter Diehl

Von Rolf-Dieter Diehl