Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Ex-FDP-Ratsherr Encke ist für eine Gartenpacht
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Ex-FDP-Ratsherr Encke ist für eine Gartenpacht
16:05 18.11.2014
Celle Stadt

Während die Celler Parteien noch darüber streiten, ob die Idee umgesetzt wird, hat sich der ehemalige FDP-Ratsherr Hans-Herbert Encke, der sich 2002 selbst für die Einführung einer Kleingartenpacht eingesetzt hat, in die Diskussion eingeschaltet.

"Der Pachtzins liegt deutlich unter den Pachtpreisen, die für Erholungsgrundstücke außerhalb von Kleingartenanlagen verlangt werden können", sagt Encke. Da die kulturtragenden Vereine kaum noch finanziell unterstützt werden, empfindet er es als ungerecht, die Kleingärtner insofern pauschal zu subventionieren, dass kein Pachtzins erhoben wird. Er bezweifelt außerdem, dass die Einführung der Pacht im Rathaus einen hohen Verwaltungsaufwand auslöst, da die Fläche der Vereine feststehe und der Pachtzins leicht ausgerechnet werden könne.

Von Kai Knoche