Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt FDP will Gratis-Parken in Celler Altstadt
Celle Aus der Stadt Celle Stadt FDP will Gratis-Parken in Celler Altstadt
17:44 20.09.2016
Von Michael Ende
Die FDP möchte Besuchern der Innenstadt kostenlose Parkmöglichkeiten schenken. Quelle: Sonja Richter
Celle Stadt

„Während sich die Einkaufszentren in den Randbereichen der Stadt auf Kunden einstellen können, die mit dem Auto nahezu direkt in den Laden fahren können, wird die Innenstadt seit Jahren zu einer eher mehr als weniger abgekapselten Zone, von der die Kunden ausgeschlossen werden", sagt FDP-Fraktionsvorsitzender Joachim Falkenhagen. Parkplätze würden „bei jeder sich bietenden Gelegenheit abgebaut“ und Parkintervalle würden immer kürzer, während gleichzeitig die Gebühren stiegen: „Dieses Ungleichgewicht zu Lasten der Anbieter der Altstadt muss abgebaut werden. Dabei sehen wir den rechnerischen Einnahmeverzicht der Stadt als Zukunftsinvestition zu Gunsten der Altstadt.“

Im Rathaus hält man diese Idee für interessant. In der Sitzung des städtischen Ausschusses für Umwelt, Verkehr und technische Dienste, die heute um 17 Uhr im Neuen Rathaus beginnt, soll der FDP-Antrag diskutiert werden. Die Verwaltung empfiehlt „trotz der Problematik der Haushaltskonsolidierung“ die Fortführung des Konzeptionsauftrages. Die Politik solle die Verwaltung damit beauftragen, die Erfahrungen anderer Städte detailliert darzustellen und für die Stadt Celle die möglichen Einnahmeverluste zu prognostizieren.“

Die Celler Verwaltung hatte schon einmal bei Städten recherchiert, die auf eine Gebührenpflicht zu Beginn der Parkzeit verzichtet haben. Die Strukturen der Städte seien sehr unterschiedlich und nicht unbedingt mit Celle vergleichbar, so ein Teil des Ergebnisses: „Dort, wo solche Modelle umgesetzt wurden, haben die Verwaltungen Einnahmeverluste aus Parkgebühren in Höhe von etwa 25 Prozent und mehr eingeplant.“ Ohne umfangreiche konzeptionelle Untersuchungen lasse sich keine aussagekräftige finanzielle Prognose für die Stadt Celle darstellen.

Eine finanzielle Prognose dürfte aber auf jeden Fall zutreffen: Eine gebührenfreie „erste Parkzeit“ würde ein weiteres Loch in die Stadtkasse reißen. Damit hat die Stadt bereits Erfahrungen gemacht. In einem halbjährigen Modellversuch konnten die Celler im Jahr 2003 in den Abendstunden sämtliche Parkflächen in der Innenstadt benutzen, ohne Geld in die Parkuhren zu stecken. Damals war kostenloses Parken montags bis freitags von 17 bis 19 Uhr sowie samstags von 14 bis 18 Uhr möglich. Das Innenstadt-Projekt „Kostenloses abendliches Parken“ floppte seinerzeit. Die Politik erkannte, dass die Park-Aktion offensichtlich nicht zum damals von der CDU propagierten Einkaufsparadies „Centro Celle“ führte. Für den Steuerzahler war der „Versuch“ damals übrigens alles andere als gratis: 106.000 Euro ließ sich allein die Stadt den Spaß kosten.