Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Familien-Café sammelt Geld für gemütliche Spielecke
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Familien-Café sammelt Geld für gemütliche Spielecke
10:26 07.11.2017
Von Dagny Siebke
Quelle: David Borghoff
Celle Stadt

Die neue Küche im „Atelier Glückskind“ ist schon aufgebaut. Doch für eine abwechslungsreiche Spielecke mit Matten, Spielzeug, Büchern, Kissen und Decken fehlt noch Geld. Über Crowdfunding im Internet sollen 5000 Euro zusammenkommen. Das Besondere dabei ist, dass eine Vielzahl an Menschen ein neuartiges Projekt finanziell unterstützt. Damit tatsächlich hochwertige Spielsachen angeschafft werden können, muss die Mindestsumme bis Ende November erreicht werden. Je nach Spendenhöhe erhalten die zahlreichen Unterstützer ein Dankeschön. So kann man für 60 Euro Stuhlpate werden oder für 20 Euro ein Türchen des Adventskalenders öffnen. Bereits mehr als die Hälfte des Geldes ist bereits zusammengekommen.

Anregungen für das Familiencafé haben sich Sarah Röhrbein und Merle Dehn in Großstädten geholt. Denn was in Hamburg oder Berlin schon selbstverständlich ist, fehlt in ihrer Heimatstadt noch. Die beiden Cellerinnen seien heimgekehrt, „weil es hier nicht so anonym zugeht“, sagen sie. Gemeinsam mit anderen Eltern wollen sie nun die Stadt noch familienfreundlicher machen.

Die beiden Gründerinnen betonen: „Das Atelier Glückskind ist kein reines Kinder- oder Müttercafé. Wir haben auch die Väter im Blick, die immer häufiger in Elternzeit gehen.“ Denn ihnen falle es schwerer, in die Babyrunden hineinzuwachsen. Aber auch Neuceller könnten im Café schneller Kontakte knüpfen.

Viel Rückenwind erhalten sie nicht nur von Familien, sondern auch von den Altstadt-Akteuren, der Koordinierungsstelle für Frauen und Wirtschaft und Familienberatungsstellen. „Wenn mehr Familien in die Innenstadt kommen, weil sie hier ungestört frühstücken können, stärkt das auch die Kaufkraft“, sind sich Dehn und Röhrbein sicher.

Erste Veranstaltungen werden auch schon geplant. Der erste Rückbildungskurs ist schon ausgebucht. Am Mittwoch, 29. November, startet die offene Gesprächsrunde „Heikes Morgen“. Einmal im Monat will Hebamme Heike Rachner Frauen kostenlos beraten. Das Familiencafé ist dann auch der Vereinssitz der „Celler Glückskinder“, die seit Mitte Mai in der Gemeinschaft mehr für Kinder und Familien erreichen wollen.

Wer das Familiencafé bei der Gestaltung einer Spielecke unterstützen möchte, wird im Internet auf der Seite fündig www.startnext.com/atelier-glueckskind