Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt "Fantasy" lässt Herzen Celler Schlagerfans höher schlagen
Celle Aus der Stadt Celle Stadt "Fantasy" lässt Herzen Celler Schlagerfans höher schlagen
19:13 26.09.2016
Das Schlagerduo „Fantasy“ hat klein begonnen, doch mittlerweile habensie den Schlagerolymp erfolgreich erklommen. Mit ihrer sympathischenArt sind sie die absoluten Fanlieblinge.  Quelle: Alex Sorokin
Celle Stadt

In ihrem Programm erinnerten sie sich an die Anfangszeiten, damals brachten sie die Werbeplakate noch selbst an. Auch von den Konzerten mussten sie abgeholt werden, da das Geld nicht zum Tanken reichte. Abgehoben ist das Erfolgsduo also nicht, obwohl die beiden zwischenzeitlich mit fünf Goldenen und einer Platin-Schallplatte für ihr „Best of“-Album ausgezeichnet wurden.

Ihr Erfolg setzt sich aus mehreren Teilen zusammen: Ihre sympathische Art, die wunderschönen Stimmen und die ans Herz gehenden deutschen Texte. Nicht zuletzt sorgten die Überleitungen für reichlich Lacher: „Setzt euch doch, es sind ja noch genug Plätze frei. Wir warten noch auf zwei Busse: Herrn und Frau Busse.“ Publikumsnah: Ja; abgehobene Künstler: Nein.

Die Zuhörer waren ebenso textsicher wie die Sänger: „Geh`mit ihm, wohin du willst, doch komm zu mir zurück“ oder „Du hast dich neu verliebt, weil er dir neue Träume gibt.“ Texte, die berührten, und ein Programm, das zwei Stunden Entspannung bot. Auch Sohn Sandro überzeugte mit wunderschöner Stimme und sympathischem Auftreten. Sein erstes Soloalbum erscheint am 7. Februar 2017.

Natürlich kam „Fantasy“ nicht ohne Zugabe von der Bühne. Es erklangen die Lieder „Eine Nacht im Paradies“ und „Darling“ sowie „Gestern war´s noch Liebe - auf meinem Kissen lag ein blinder Passagier“. Und so schloss sich der Kreis.

Die zum Teil weitgereisten Fans harrten auch nach dem Konzert noch eine Dreiviertelstunde aus, um Autogramme zu erhaschen und Fotos zu machen. Die elfjährige Emma aus Celle sagte: „Ich bin freiwillig hier, es ist schon mein drittes Konzert.“ Und Freddy von „Fantasy“ meinte: „Es war richtig schön hier in Celle“. Es bleibt zu hoffen, dass auch bei der nächsten Programmplanung ein Besuch in Celle Bestandteil ihrer Tour sein wird.

Von Kirsten Pröve-May