Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Fehler in Bildatlas irritiert Touristen
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Fehler in Bildatlas irritiert Touristen
12:01 17.08.2010
Celle Stadt

Bis zum Mai 2011 wird Julia Danne, Pressereferentin des Schlosstheaters in Celle, den HB Bildatlas über die Lüneburger Heide nur sehr widerwillig aufschlagen. Dann erst wird die Nummer 333 der beliebten Touristenführer neu aufgelegt und auch erst dann werden für sie entscheidende Zeilen daraus verschwunden sein.

So steht beispielsweise in der Kategorie Sehenswert: „Das barocke Schlosstheater ist das älteste noch bespielte Theater (wegen Sanierung bis 2012 geschlossen)“. Soweit stimmt das, denn die Immobilie wird tatsächlich in diesem Zeitraum erneuert. Doch unter Veranstaltungshinweisen wird explizit auf Aktionen in und um Celle hingewiesen. Auch dort steht: „Das Schlosstheater bleibt bis 2012 geschlossen.“

„Das ist schon peinlich“, sagt Danne. „Das hätte man besser recherchieren können. Ich weiß überhaupt nicht, woher diese Daten stammen. Bei uns hat nie jemand deswegen angefragt.“ Sie glaubt nicht, dass dem Schlosstheater deswegen große Einbußen bei der Zuschauerzahl entstehen. Ein großer Teil des Publikums komme aus dem Landkreis und wisse, dass das Schlosstheater während der Umbauphase auf dem Gelände der CD-Kaserne zu finden sei, „dennoch kaufen natürlich viele Leute diese Bände und lesen die Falschinformation. Wer nicht von hier kommt, wird dann sicherlich auch nicht mehr weiter nachfragen.“

Birgit Borowski bedauert, dass in der Nummer 333 eine so krasse Fehlinformation verbreitet werde, „die Bände haben aber in der Regel eine extrem lange Vorlaufzeit“, so die Programmleiterin des HB Verlages. „Es ist gut möglich, dass die Recherchen zu dieser Passage schon weit über ein Jahr zurückliegen. Möglicherweise war damals noch nichts über den Umzug in die CD-Kaserne bekannt.“ Auf welchem Weg der Autor an seine Informationen gekommen ist, konnte sie aber nicht erklären.

Julia Danne will nun Tourist­infos gezielt auf den Fehler hinweisen, damit diese ihre Kunden möglichst gleich mit den richtigen Daten versorgen. Am Donnerstag gehen bereits die ersten Proben in der CD-Kaserne los. Ab dem 24. September wird dann dort „Die Nibelungen“ aufgeführt.

Von Björn Schlüter