Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt "Fest am Schloss" randvoll mit Musik
Celle Aus der Stadt Celle Stadt "Fest am Schloss" randvoll mit Musik
19:19 06.09.2013
Von Jürgen Poestges
Der Zirkus Knalltüte zeigt seine Können, damit es nicht langweilig wird in den Umbaupausen. - Für Musik sorgen beim Fest am Schloss am 20. und 21. September unter anderem - (oben, von links) Bet Williams, Der To, Anna singt und „So what?!“
Celle Stadt

Mit „Keenly“ geht es los. Wenn die ersten Töne dieses Akustik-Duos erklingen, das auf interessante Art und Weise Klassiker von Jazz bis Rock interpretiert, dann ist Freitag, 20. September, 17 Uhr. Dann startet das „Fest am Schloss“ der Celler Rockmusik-Initiative (CRI), das offizielle Aufwärm-Programm für das Stadtfest im nächsten Jahr.

Danach wartet noch so manch ein Leckerbissen auf die Besucher. „Chardonnay“ zum Beispiel, praktisch eine „CRI-Hausband“ aus vier Musikern, die mit viel Liebe die Schönheit ihrer Lieblingsmusik darstellen. Für handgemachte und extrem emotionale Musik steht das Projekt „Anna singt...“. „Route Corazon“ wartet mit lateinamerikanischen Klängen und Tex-Mex-Musik auf. „Sexy Chocolate“ beschließen mit Coverstücken aus dem Rock- und Popbereich den Abend: „Die zarteste Versuchung, seit es Endorphine gibt“.

Ein Gast, der 3500 Kilometer angereist ist, beginnt Tag zwei, den 21. September, um 11 Uhr: Zapasnoy Vikhod kommt aus Russland und wird mit seinem Freund Sasha akustischen Rock aus seiner Heimat präsentieren. Nicht verpassen sollte man im Laufe des Tages auch die Schlosstäterkapelle (STK) und das Kozma Orkestar, das für das Premierenstück „Judy“ am Schlosstheater verpflichtet wurde und auch auf die Bühne vor dem Schloss kommt. Bet Williams ist in Celle eine bekannte Größe, ihre erdigen Folk-, Rock-, Pop-, und Roots-Rhythmen sorgen überall für Stimmung. Dem stehen die „Wise Men Sing“, ebenfalls eine CRI-Band, in nichts nach. Egal ob Eagles oder Peter Gabriel, die „weisen Männer“ interpretieren die Songs druckvoll und einfühlsam. „Just Friends“ beschließen die Party mit akustischen Instrumenten und mehrstimmigem Gesang.

Das Programm wird am Sonnabend abgerundet vom „Tag der offenen Tür“ von Schlosstheater, Residenzmuseum und der Deutschen Management Akademie Niedersachsen. Zum ersten Mal kann das Schloss durchgängig besichtigt werden.