Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Fest von Cellern für Celle
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Fest von Cellern für Celle
13:22 09.09.2016
Am 16. und 17. September geben sich viele Celler Musiker beim Stadtfest wieder die Klinke in die Hand. Quelle: Benjamin Westhoff
Celle Stadt

Auch in diesem Jahr soll in Celle wieder gerockt werden: Am Freitag, 16. September, um 18 Uhr beginnt das dritte Stadtfest und die Celler werden wahrscheinlich wieder bis spät in die Nacht feiern. Am Samstag geht es dann schon um 11 Uhr weiter. Wie bereits im letzten Jahr wird es wieder drei Bühnen geben, auf denen etwa 50 Musik-Acts auftreten sollen. "Und für dieses Mal haben wir sogar noch besseres Wetter bestellt", sagt Mitorganisator Bernd Wengeler. Wie in den Jahren zuvor wird das Stadtfest wieder im Freien stattfinden und für alle Besucher kostenlos sein.

Die drei Bühnen sind am Schloss, am Alten Rathaus und an der Stechbahn zu finden. Bei den Musikern ist für jeden Geschmack etwas dabei. Am Schloss soll es ruhige akustische Melodien zu hören geben, an der Stechbahn rockige Klänge und am Alten Rathaus einen Mix aus Hip Hop und Heavy Metal.

Es werden auch in diesem Jahr vor allem Bands auftreten, die aus dem Celler Raum kommen. Außerdem arbeiten die Organisatoren daran, dass auf jeder Bühne und an jedem Abend eine professionelle Band aus dem Bekanntenkreis der Rockmusik-Initiative spielt, die nicht aus Celle kommt. Jede Musikgruppe wird etwa 45 Minuten zu hören sein.

Außer Musik wird es diesmal einen Poetry-Slam geben. Zudem soll die Geschichte des Marktplatzes in Celle vorgestellt werden. Und auch ein Programm speziell für Kinder ist geplant. Der Zirkus Knalltüte, eine Hüpfburg und ein Kinderparadies sollen dafür sorgen, dass auch jüngere Besucher gut unterhalten werden. Und um das Programm noch umfassender zu gestalten, planen die Organisatoren auch Angebote für ältere Besucher. "Wir arbeiten daran, dass auch mehr Senioren an dem Stadtfest teilnehmen. Wir wurden von einem Seniorenbegleiter angesprochen, der sich dafür einsetzen will und hoffen, bereits in diesem Jahr etwas für die älteren Besucher anbieten zu können", sagt Wengeler.

Finanziert wird die Veranstaltung durch Sponsoren und durch die Einnahmen der ehrenamtlichen Helfer an den Verkaufsständen. Hauptsponsoren sind in diesem Jahr Sparkasse Celle, Volksbank Celle und die VGH. Außerdem hilft die Celler Kultur- und Gastronomieszene mit.

Mehr als 300 ehrenamtliche Helfer unterstützen den Verein bei der Umsetzung des Festes. "Wir sind ein selbstloser Verein. Es sind viele Helfer unterwegs und unsere Partner aus den Szenekneipen stellen sich kostenfrei für uns hinter die Tresen", sagt Mitorganisator Wolfgang Reichert. Doch die Veranstalter betonen: "Je mehr, desto besser." Das Fest soll von Cellern für Celle organisiert werden, wie die Veranstalter erklären. "Das ist was uns bewegt, dass Celle lebt und das wir gemeinsam etwas machen wollen", sagt Wengeler. Darum können Interessierte sich jederzeit zum Helfen melden unter "helfer@celler-stadtfest.de". Michael Ottinger