Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Festliche Einstimmung auf den Advent in der Celler Stadtkirche
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Festliche Einstimmung auf den Advent in der Celler Stadtkirche
13:06 30.11.2010
Die Celler Bläsergruppe unter der Leitung von Dietrich Ackemann (links). Quelle: Rolf-Dieter Diehl
Celle Stadt

Vom Barock über die Romantik bis hin zu neuzeitlichen Advent-Meditationen bot Blanz ein anspruchsvolles Repertoire. Spannungs- und temperamentvoll, sensibel und ohne sentimentale Überfrachtung ging er die ausgewählten Klassiker und Kleinode mit ihren horizontalen Stimmverwebungen und den sich in gedankenreichen Akkordverdichtungen ergehenden Farbpaletten an. Dabei gestaltete sich insbesondere Bachs Trio zu „Wachet auf, ruft uns die Stimme“, bei der er auf die Windmaschine verzichtete, zu einem wohltuend ebenmäßigen Hörgenuss, da der durch Hand-, besser: durch Fuß-geschöpften Wind gefüllte Balg völlig frei von Motorvibrationen war.

Weihnachtlichen Glanz strahlte auch der ruhige, weitgespannte Bläsergesang aus, bei dem die helle Strahlkraft des Trompetenklangs immer wieder prächtig herausgestellt wurde. Wunderbar getragen und ruhig, ganz auf der weichen sanglichen Linie, spielten die zehn Interpreten ihre gestalterische Souveränität aus. Herrlich der kraftvolle, kernige und direkt ansprechende Ton, der auch in den tänzerischen Sätzen in müheloser, unforcierter Brillanz den Kirchenraum füllte und nicht zuletzt bei Rheinbergers „Sanctus“ den festlichen Glanz der Musik zum Leuchten brachte. Und immer wieder beeindruckte das Gravitätische, Würdevolle, mit dem das Ensemble den prachtvollen Klangcharakter der Stücke herausarbeitete. Ein wahrhaft stimmungsvolles Konzert

Von Rolf-Dieter Diehl